Das Kollegium des Gymnasiums Königsbrunn übernimmt eine Lehrerpatenschaft in Madagaskar

Die Kolleginnen und Kollegen aus Madagaskar
Im Februar 2015 hat sich eine Gruppe von Lehrerinnen und Lehrern am Gymnasium Königsbrunn das zweite Jahr in Folge mit einer großzügigen Spende an der Finanzierung von Lehrern für die Oberstufe an einer Schule in Ambohitsara in Madagaskar beteiligt.

Madagaskar, der flächenmäßig zweitgrößte Inselstaat der Welt, ist das Geburtsland von Benjamin Mampionona, der im Jahr 2009 die Schule zusammen mit seiner Frau Doris gegründet hat.

Seither ist die Schule fortlaufend erweitert worden, wobei die heute in Bobingen lebende Familie immer wieder von Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Königsbrunn unterstützt worden ist, die dort ihre Ferien verbracht haben, um beim Errichten des Schulgebäudes, im Unterricht und bei der Erziehung und Verpflegung der Kinder mitzuhelfen.

Die Schule ist als Ganztagesschule mit Verpflegung zur Mittagszeit konzipiert worden, um damit auch gleichzeitig der weit verbreiteten Unterernährung von Kindern entgegenzuwirken.
Der Unterricht wird nach dem französischen Schulsystem abgehalten, um den Kindern größtmögliche Chancen zu eröffnen.
Im Jahr 2013 ist eine Oberstufe eingerichtet worden. Die ersten Schülerinnen und Schüler haben inzwischen ihren Abschluss mit Bravur bestanden. Auch haben sich die neuen Oberstufenlehrer sehr gut eingearbeitet. Selbst landesweit genießt die Schule im Südosten der Insel inzwischen hohes Ansehen. Da die Anstellung der Oberstufenlehrer extrem teuer ist und von den einheimischen Eltern nicht finanziert werden kann, entstand um die Weihnachtszeit 2013/2014 die Idee im Kollegium, das Projekt zu unterstützen in dem Bewusstsein, dass Bildung der einzige Weg ist, der Armut langfristig zu „entkommen“.

Dieses Jahr konnte die Summe von 790 Euro nach Madagaskar überwiesen werden.
Die direkte Betreuung des Projekts durch Familie Mampionona garantiert, dass die Gelder zu 100 % der Finanzierung der Lehrer zugutekommen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.