Bürgermeister Feigl in vier Sprachen…

2. Café Welcome begeistert über Kulturgrenzen hinweg


In deutscher Sprache begrüßte Bürgermeister Feigl die rund 160 Gäste beim 2. Café Welcome für Flüchtlinge in der Evangelischen Gemeinschaft Königsbrunn. Doch mit Deutsch war es nicht getan. Er wurde jeweils auch auf Englisch, Arabisch und Persisch übersetzt. So konnten nicht nur die vielen Königsbrunner Besucher, sondern auch Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan, Pakistan, Nigeria und Sierra Leone den Worten des Bürgermeisters folgen. Stellvertretend für ihre Landsleute bedankten sich anschließend Sayed Hashemi (Afghanistan) und Ibrahem Rstom (Syrien) bei den vielen Helfern im Königsbrunner Süden, beim Bürgermeister und der Stadt Königsbrunn für die freundliche Aufnahme und vielfältige Hilfe. Gleichzeitig betonte Rstom die Entschlossenheit der hiesigen Syrer, sich in die deutsche Gesellschaft mit ihren Rechtsgrundlagen und Werten integrieren zu wollen.

Dass diese Integration bereits am Entstehen ist, zeigte sich im anschließenden fröhlichen und ungezwungenen Beisammensein der vielen Nationen bei Kaffee, Kuchen, Gesellschaftsspielen und zahlreichen angeregten Unterhaltungen über Sprachgrenzen hinweg. Nicht nur bei den Kindern, sondern auch bei zahlreichen jung gebliebenen Erwachsenen fand das umfangreiche Angebote der „Spielstraße“ mit Kicker, Geschicklichkeitsspielen, Nudel-Ketten-Basteln und Kinderschminken großen Anklang. Ihren Höhepunkt erreichte die Veranstaltungen beim gemeinsamen Singen von Kinder- und Bewegungsliedern, was einige Afghanen zum Tanzen animierte. Abschließend wurde gemeinsam von allen Besuchern aufgeräumt.

Dankbar und begeistert zeigte sich Pastor Reinhard Weber, Evangelische Gemeinschaft über die rund 30 Mitarbeiter des Café Welcome: „Ich finde es klasse was das Team hier auf die Beine stellt damit die verschiedenen Kulturen sich näher kommen können. Unser Dank geht zudem auch an Edeka Toth und Bäckerei Forster, die uns mit Getränke und Gebäckspenden großzügig unterstützen“. Dank einer breiten Mitarbeiterschaft, so Weber weiter, könne man entspannt auf die Vorbereitungen für das 3. Café Welcome blicken, welches bereits für 19. März angepeilt sei.
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.königsbrunner | Erschienen am 05.03.2016
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.