AUSSERGEWÖHNLICH – GEWÖHNLICH: Mundmaler Markus Kolp stellt seine Bilder im Kunstkarree aus

Vernissage am Freitag, 8. April um 19.00 Uhr im Rathausfoyer Königsbrunn – Eintritt frei

Die Reihe "Außergewöhnlich-Gewöhnlich" ist eine Plattform für Menschen, die sich trotz körperlicher Einschränkungen im weiten Feld der Kultur beteiligen. Seit 2015 hat das Kulturbüro Königsbrunn schon vier solche Personen eingeladen: Benedikt Lika - Dirigent, Veronika Raila – Literaturwissenschaftlerin, Robert Maurer – Fitnesstrainer, Florian Sitzmann- Autor. Mit Ihrer Leidenschaft und Ihrem Engagement schaffen sie es, erfolgreich zu sein und andere zu inspirieren.

Wer sich die Bilder von Markus Kolp ansieht, erkennt die Leichtigkeit und Freude, die der Künstler in seine Werke einfließen lässt und welche sich auf den Betrachter überträgt. Liebevolle Details laden zum Verweilen ein und seine Lebensgeschichte zum Staunen.
Der Großaitinger Markus Kolp ist seit einem Mopedunfall im Alter von 16 Jahren vom Hals abwärts gelähmt. Lange lebte er zurückgezogen und wusste nicht, wie seine Zukunft aussehen könnte. Aufgegeben hat er aber nie. Und so fasste er durch die Unterstützung seiner Familie neuen Lebensmut und entschloss sich, vier Jahre nach seinem Unfall, sein Leben neu zu beginnen, indem er seinen Realschulabschluss nachholte. Dabei kam er zum ersten Mal richtig mit Kunst und Kunstgeschichte in Kontakt. Das ursprüngliche Ziel, Bauzeichner zu werden, konnte er zwar nicht erreichen doch mit der Zeit wurde seine Leidenschaft für das Malen immer größer. So groß, dass er zu Hause begann, Aquarellbilder zu malen. Seit 2011 ist er assoziiertes Mitglied bei der »Vereinigung der Mund- und Fußmalenden Künstler in aller Welt«. Zu seinen Lieblingsmotiven zählen Landschaften und Pfanzen, die er mit großer Geschicklichkeit und Präzision auf Papier pinselt. Trotz der schwierigen Technik beeindrucken seine Werke durch hohe Qualität. »Zu sehen, dass meine Bilder anderen Menschen gefallen, motiviert mich, stets weiterzumachen« so Markus Kolp.

Seine Ausstellung ist vom 8.4. -29.4.2016 zu sehen im Rathaus (Mo.- Fr. 8-12.30 Uhr und Di.+Do. 15-18 Uhr)
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.königsbrunner | Erschienen am 02.04.2016
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.