Königsbrunner Niklausmarkt 2013: Mit der Familie bummeln und Lebkuchen essen

Was kann es Schöneres geben als Traditionen? Eine dieser Traditionen - der Königsbrunner Niklausmarkt - lädt auch dieses Jahr, nachdem er sich im letzten Jahr an anderem Standort hervorragend bewährt hat, zur Einstimmung auf die Vorweihnachtszeit. Direkt am Mercateum - dem größten begehbaren Globus der Welt - warten weihnachtlich geschmückte Stände mit einem breiten Warenangebot in einem stimmungsvoll dekorierten Umfeld auf Besucher aus der ganzen Region.

Dazu trägt auch das Umfeld des Niklausmarktgeländes bei. Von der Stadt wurden Baumpatenschaften angeboten. Die wurden von vielen sozialen Einrichtungen (Kindergärten, Seniorenheime, Horte, Schulen, etc.) angenommen, die sich dafür bereit erklärt haben, mittels selbstgestaltetem Baumschmuck die bereitgestellten Tannenbäumen während der Veranstaltung zu verschönern.

Dem Grundkonzept einer traditionellen, rustikalen Ausrichtung des Niklausmarktes wird am Standort an der Königstherme und dem Mercateum damit Rechnung getragen. Selbstverständlich wird der Niklausmarkt wie bisher hauptsächlich von den Vereinen und kirchlichen Einrichtungen getragen. Die große Bewerberzahl zeigt jedes Jahr erneut, wie beliebt der Markt bei den Bürgern und den Beschickern ist. Ein umfangreiches Rahmenprogramm lädt alle Generationen zum Verweilen ein.

Mit der Familie bummeln, Freunde und Bekannte treffen, Würstl und Lebkuchen essen - all das ist der beliebte Niklausmarkt im „Herzen" der Stadt. Herzlich willkommen!

Öffnungszeiten: 06.12.2013: 16.00 - 21.00 Uhr, 07.12.2013: 14.00 - 21.00 Uhr, 08.12.2013: 14.00 - 20.00 Uhr

Text und Bilder: Stadt Königsbrunn
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin königsbrunner | Erschienen am 07.12.2013
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.