Fahrt am Lech

Wir trafen uns am Freitag um 16:00 Uhr am Waldspielplatz in Königsbrunn. Nachdem noch ein paar allgemeine Gepäckstücke, wie Zeltplanen und Verpflegung, in den Rucksäcken verstaut war, ging es gleich los:

Zunächst wanderten wir direkt an den Lech. Dort wandten
wir uns dann, bei strahlendem Sonnenschein und

warmen Temperaturen, flussabwärts nach Norden. Nach ca. 1 1/2 Stunden legten wir die erste Rast an einem der befestigten Deiche am Lech ein und genossen die Sonnenstrahlen im Gesicht. Es ging dann nochmal solange weiter, bis wir Abends an eine kleine, zum Teil mit Gras bewachsene Kiesbank, entdeckten. Während ein Teil Feuerholz und eine Zeltstange suchte, kümmerten sich die anderen um den Platz. Zügig war die Kothe - unser traditionelles Schlafzelt - aufgebaut und über einem kleinen Feuerchen kochten die Nudeln. Nach dem leckeren Abendessen - Nudeln mit Pesto - setzten wir uns am Feuer zusammen und ließen den Abend mit Geschichten und Erzählungen ausklingen.



Da wir keinerlei Zeitdruck verspürten, erlaubten wir uns den Luxus "auszuschlafen". Um kurz nach 9:00 Uhr knüpften wir unser Zelt auf und begannen mit der Morgenroutine:
Schlafsack zusammenpacken, Umziehen, Zähneputzen und Wasser für Kaffee/Tee kochen.
Nach einem ausgewogenen Frühstück wanderten wir zunächst weiter nach Norden und schlugen dann nach Westen um. Gegen 13:00 Uhr erreichten wir den idyllischen Schießgraben, wo wir an einem Teich - bei leichtem Nieselregen - zu Mittag aßen. Am Nachmittag liefen wir dann ganz gemütlich zurück nach Königsbrunn.

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.