Drei Städte - eine Messe: Die LEWA 2016

Rund 6.000 Besucher kamen vom 9. bis 11. September zur dritten Auflage der LEWA, die nach Bobingen und Schwabmünchen in diesem Jahr erstmals in Königsbrunn stattgefunden hat. Angesichts der tropischen Temperaturen ist dies keine schlechte Zahl, auch wenn die Veranstalter eigentlich die 10.000er Marke knacken wollten. Fünf Jahre lang hatte es in der Brunnenstadt keine vergleichbare Veranstaltung mehr gegeben.

Feierlich eröffnet wurde die LEWA 2016 am Freitagnachmittag im Infopavillon 955, der als dritte Halle auch in den folgenden beiden Tagen zahlreichen Vorträgen als Veranstaltungsort diente. Direkt gegenüber, in und um die Hydro-tech Eisarena, befand sich die Hauptausstellung mit rund 90 verschiedenen Ständen. Wie es sich für eine Regionalmesse gehört, stammte der Großteil aller Aussteller aus dem Großraum Augsburg, über 60 von ihnen sogar aus dem Raum Lech-Wertach, wie Manfred Nerlinger, der stellvertretende Vorsitzende des Begegnungslandes Lech-Wertach e.V., stolz betonte. Trotz ihrer kurzen Historie sei die LEWA schon jetzt eine echte Erfolgsgeschichte, nicht zuletzt aufgrund der hervorragenden Zusammenarbeit der drei Gewerbeverbände aus Bobingen, Schwabmünchen und Königsbrunn, die dem Motto des Begegnungslandes – „Gemeinsam ist man stärker“ – mehr als gerecht werden.

Die gute Umsetzung des Gemeinschaftsprojektes LEWA fand auch bei Königsbrunns dritter Bürgermeisterin Ursula Jung und Heinz Liebert, dem Stellvertreter des Landrats Martin Sailer, viel Anerkennung. Die Rahmenbedingungen in Königsbrunn seien prädestiniert für eine regionale Leistungs- und Gewerbeschau, so Ursula Jung. Auf der einen Seite das weitläufige Messegelände aus vier Hallen und Außenbereich, auf der anderen Seite die zentrale Lage mitten in der Stadt. Nicht zuletzt sei diese Messe aber auch ein Zeugnis der wirtschaftlichen Stärke des gesamten Landkreises, so Vizelandrat Heinz Liebert. Damit dies auch künftig so bleibt, veranstaltete der BDS-Gewerbeverband Königsbrunn unter der Leitung von Christian Kunzi am Samstag sein „Forum Wirtschaft“. Verschiedenste Experten informierten die Besucher einen Tag lang rund um die Themen Existenzgründung und Unternehmensnachfolge.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.königsbrunner | Erschienen am 01.10.2016
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.