Übung mit Spaß und Abenteuer

Auch in diesem Jahr fand wieder der mittlerweile zur Tradition gewordene jährliche Aktionstag der Wasserwacht Königsbrunn mit dem Fritz-Felsenstein-Haus statt.
Dieses Mal konnten neun schwer körperbehinderte Teilnehmer des Aktivwochenendes des Fritz-Felsenstein-Hauses eine Bootsfahrt auf dem Ilsesee bei herrlichstem Wetter genießen. Acht Teilnehmer sind auf den Elektrorollstuhl angewiesen, davon zwei auch auf Dauerbeatmungsgeräte.
Die Fahrt mit dem E-Rollstuhl auf so einem Boot war für alle neu und mit Spannung sowie etwas Unbehagen erwartet worden. Es wurde immer wieder gefragt: „Wie sicher ist das?“ und „Kann das Boot mich und meinen Rollstuhl überhaupt tragen?“.
Die Antwort lautet „Ja!“, denn diese Boote sind so konzipiert, dass sie im Ernstfall von der Wasserwacht für Evakuierungen aus einem Hochwassergebiet eingesetzt werden können. Durch die eingebaute Klappe am Bug des Bootes ist es möglich direkt mit einem elektrischen Rollstuhl auf das Boot zu fahren. So war diese Aktion für die Helfer der Wasserwacht auch eine willkommene Übung für den Ernstfall.
Im Landkreis Augsburg besitzt die Wasserwacht Schwabmünchen ein solches Boot und unterstützte die Wasserwacht Königsbrunn bei der Aktion, den teils schwerstbehinderten Jugendlichen die Teilnahme an einer Bootsfahrt auf dem Ilsesee zu ermöglichen.

Der Spaß stand bei allen im Vordergrund und Wasserscheu oder Berührungsängste gab es nicht. Aber auch die Sicherheit der Teilnehmer auf dem Boot stand immer im Vordergrund. So musste jeder eine Schwimmweste anziehen und die Anweisungen des Bootsführers befolgen.

Den ereignisreichen Tag lies man beim gemeinsamen Grillen ausklingen und war sich darüber einig, dass diese traditionsreichen Aktionen auch zukünftig stattfinden sollen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.