1. FSV Mainz 05 verpflichtet Fabian Frei

Das Sommertransferfenster ist seit dem 1. Juli eröffnet. (Foto: Rainer Sturm, pixelio.de)

Die Bundesliga befindet sich in der Sommerpause, doch für die Manager der Clubs ist keineswegs die Rede von Urlaub, denn nach der Saison ist vor der neuen Spielzeit. Die Kaderplanungen bei den Bundesligisten laufen auf Hochtouren und besonders um einen Spieler buhlt die halbe Liga. Wer macht das Rennen um Fabian Frei?

Der FC Basel ist in der Bundesliga ein gern gesehener Importeur an Fußballern. So verschlug es bereits Granit Xhaka, Yann Sommer, Valentin Stocker und zuletzt Fabian Schär ins deutsche Fußballoberhaus. Zu dieser Liste könnte vielleicht schon bald Fabian Frei gehören, denn der 26-Jährige wird stark umworben und ist auch nicht abgeneigt, in Deutschland zu spielen. Zu den Interessenten sollen der FC Köln, Hannover 96, Werder Bremen, FSV Mainz 05 und der FC Augsburg zählen. Wer hat die besten Karten im Transferpoker um Frei?

Wer erhält den Zuschlag?

Das Rennen um Fabian Frei hat unlängst begonnen, als sein Berater vor knapp zwei Wochen verriet, dass er den nächsten Schritt machen wolle und dafür in die Bundesliga möchte. Der Schweizer hat vieles zu bieten, denn er ist nicht nur ein erfahrener Spieler, der auch schon in der Königsklasse sein Können unter Beweis stellte, auch seine Führungsqualitäten, starke Übersicht und strategische Spielweise zeichnen ihn aus. Welcher der interessierten Vereine allerdings seine Ablösesumme stemmen kann, ist fraglich, denn Frei besitzt einen Marktwert von knapp fünf Millionen Euro und zudem noch Vertrag bis 2017 in Basel. Wer tatsächlich beim FCB angeklopft hat und ernsthaftes Interesse an einem Transfer hat, wird sich demnächst zeigen.

UPDATE 22.06.2015

Das Wettrennen um Fabian Frei scheint entschieden zu sein, denn wie berichtet wird, steht der Schweizer kurz vor einem Wechsel zum FSV Mainz 05. So soll dem FC Basel ein Angebot der Karnevalklubs vorliegen und der 26-jährige gewillt sein die wahrscheinliche Nachfolge von Johannes Geis anzutreten. Köln, Hannover, Bremen und Augsburg würden damit in die Röhre schauen und müssen sich anderweitig auf dem Markt umsehen. Für die Mainzer wäre es nach Leon Balogun, Danny Latza, Florian Niederlechner und Yoshinori Muto der bereits fünfte Neuzugang zur kommenden Saison.

UPDATE vom 23.06.2015

Nachdem am heutigen Mittwoch der Wechsel von Johannes Geis zum FC Schalke 04 als perfekt vermeldet wurde, ziehen die Mainzer nach und gaben bekannt, dass Fabian Frei als Nachfolger verpflichtet wurde. Der Schweizer erhält einen bis 2019 dotierten Kontrakt und ist voller Vorfreude auf sein Abenteuer in der Karnevalstadt: „Ich freue mich sehr, jedes Wochenende auf dem Niveau der ‪Bundesliga spielen zu können." Über die Ablösemodalitäten ist noch nichts Konkretes veröffentlicht worden.

Transfergerüchte zur Bundesliga gibt es hier.

View image | gettyimages.com
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.