Geheime Kasse im Schloss Bellevue?

Im Zusammenhang mit der Diskussion zum Bericht:
http://www.myheimat.de/laatzen/politik/von-faulen-... ...
haben mich folgende Informationen vom Hocker gehauen ...

Aus der Kasse von Bundespräsident Gauck gibt es ...
- dem Vernehmen nach - Geheimrente für "verarmte" Promis
Nachzulesen in der Ausgabe des Kölner Express vom 12. September 2014.

Bei den "Kollegen" von der Zeitung mit den VIER GROSSEN BUCHSTABEN ...
hört und liest Mann / Frau davon nichts
Ob die VIER BUCHSTABEN Redaktion diese Information nicht bekommen hat?
Oder dazu abtaucht?
Dies wissen nur die Götter

Es gibt also Staatsmoneten aus dem Schloss Bellevue ...
Moneten für in oberen Kreisen als bekannte Promis eingestufte Personen


Eingeweihte Zeitgenossen behaupten, dass monatlich bis zu 800 Euro ...
- ohne jeglichen Nachweis einer Bedürftigkeit -
in die Taschen der Promis fließen.
Böse Zungen gehen noch weiter und behaupten:
Bis zu 5000 Euro seien monatlich abzugreifen
Noch bösere Zungen sprechen davon,
dass Hartz IV für Promis sei sehr "beliebt"
"Beliebt" deshalb, weil diese monatliche Kohle lebenslang gezahlt werde
Der Erhalt der Knete sei - laut eingeweihter Kreise - natürlich steuerfrei

Hinter vorgehaltener Hand spricht man auch davon, dass jene,
die sich kennen sich alle an den nie versiegenden Quellen fleißig laben

Diese Füllhorn des derzeitigen Bundes - Präsidenten versiegt nie,
Der Geheimtopf wird von uns ehrlichen Steuerzahlern gespeist

Damit nichts in den falschen Hals gerät,
folgende Informationen zu diesem Haushaltstitel der Schlossherren von Bellevue ...

Nicht nur der amtierende Bundes - Präsidenten,
sondern auch viele seiner Vorgänger haben "verarmten" Promis an dieser Quelle sich laben lassen


Diese Geheimtopf besteht - nach Kenntnis eingeweihter Kreise -
seit 1952
Der Geheimtopf ist angeblich nur einem kleinen Kreis bekannt !!!!

Der Tatbestand über die Geheimschatulle kommt aber erst jetzt zur Sprache
Die Veröffentlichungen sind mit den Debatten im Bundestag zum Bundeshaushalt ans Tageslicht gekommen

Ich führe hier keine Neid - Debatte.

Meine aber, im Grundgesetz steht doch ...
Vor dem Gesetz und laut unserer Verfassung sind ALLE GLEICH


Meiner Meinung nach ist ...
Den "gestrauchelten und sogenannten" Promis ist ...
- bei nachgewiesener Bedürftigkeit -
eine Vorsprache bei den zuständigen Sozialbehörden auch zumutbar


Der NORMALO Bürger muss sich ebenfalls bei Bedürftigkeit dort einfinden um Hilfe zu erhalten

Also auf zum Schloss Bellevue und Knete abholen

Was Promis können, sollte uns NORMALOS doch nicht schwerfallen
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
6 Kommentare
54.352
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 13.09.2014 | 16:27  
54.352
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 13.09.2014 | 16:29  
2.692
Helmut Bathen aus Köln | 13.09.2014 | 16:58  
54.352
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 13.09.2014 | 17:19  
54.352
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 13.09.2014 | 17:54  
913
Heinrich Rautenhaus aus Marburg | 14.09.2014 | 02:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.