Kindheitslexikon: Fernsehen: Crossovers im deutsch-deutschen Seriengeschehen

Das "Stahlnetz-Tatort-Schimanski-Fliege-Blaulicht-Polizeiruf-Staatsanwalt-Krause-Tatortreiniger-Kommissarin-Matula-Kommissar-Krimi.de-Derrick-Alte-Siska-Marek"-Serien-Universum

Auf interessante Verknüpfungen im deutschen-deutschen Fernsehgeschehen bin ich bei den Krimiserien gestoßen:

­ 1. Der "Stahlnetz-Tatort"-Handlungsstrang
+ Am zeitlichen Anfang dieser Crossover-Kette standen die "Stahlnetz"-Folgen.
+ Die ARD-Kriminalserie "Tatort" war die Nachfolger-Produktion von "Stahlnetz".
­ 2. "Schimanski" als "Tatort"-Ableger
+ Nach dem Ausstieg Götz Georges aus dem Duisburger "Tatort" gab es Jahre später eine Spin-Off-Serie mit dem Namen "Schimanski".
­ 3. "Fliege" als "Tatort"-Ableger
+ Nach dem "Tatort"-Ende des Frankfurter Hauptkommissars Edgar Brinkmann ermittelte dieser für kurze Zeit in einer Ablegerserie namens "Fliege" weiter.
­ 4. Der DDR-Handlungsstrang
+ Zwischen 1959 und 1968 strahlte das Fernsehen der DDR eine Krimiserie namens "Blaulicht" aus.
+ Die – inhaltlich verknüpfte – Nachfolgeserie von "Blaulicht" war der "Polizeiruf 110". Eine Ermittler-Kunstfigur, die in beiden Serien auftaucht, ist "Hauptmann Wernicke".
+ "Der Staatsanwalt hat das Wort" war eine vom DDR-Fernsehen produzierte Gerichtsfallserie. In der Folge "Himmelblau oder Hans im Glück" tauchte die Figur des Ermittlers Leutnant Thomas Grawe aus dem "Polizeiruf" auf.
+ "Krauses Fest", "Krauses Kur", "Krauses Braut" und "Krauses Geheimnis" sind Spin-Offs der Brandenburg-"Polizeiruf 110"-Folgen mit der Hauptfigur, dem Dorfpolizisten Horst Krause.
+ "Der Tatortreiniger" ist eine deutsche Comedy-Fernsehserie des Norddeutschen Rundfunks (NDR). In der ersten Folge der ersten Staffel, "Ganz normale Jobs", haben Anneke Kim Sarnau und Charly Hübner einen Gastauftritt unter ihren "Polizeiruf-110"-Namen König und Bukow.
­ 5. Die Verknüpfung "Tatort-Polizeiruf 110"
+ Der 1990 gedrehte Fernsehkrimi "Unter Brüdern" war von der Konzeption her eine "verschmolzene" "Tatort"-"Polizeiruf 110"-Folge.
­ 6. Das Einfließen von zwei Frankfurt-Krimis
+ Zwei Folgen der Serie "Die Kommissarin" wurden im Rahmen der "Tatort"-Krimis ausgestrahlt.
+ Am Beginn einer Folge von "Die Kommissarin" trat in einer Bar einmal kurz die Kunstfigur "Josef Matula" auf. Dies war insofern glaubhaft, da sowohl "Die Kommissarin" als auch "Ein Fall für zwei" in Frankfurt/Main spielen.
­ 7. "Krimi.de"
+ "Krimi.de" ist eine Kinderkrimi-Reihe, die seit 2005 auf KIKA ausgestrahlt wird. In ihr traten einige Original-"Tatort"-Kommissare auf.
­ 8. Der "Kommissar-Derrick-Alte-Siska"-Handlungsstrang
+ Am zeitlichen Anfang dieser Crossover-Kette stand die Krimiserie "Der Kommissar".
+ Die Nachfolgeserie von "Der Kommissar" war "Derrick". Die Kunstfigur "Harry Klein" taucht auch in beiden Serien als Ermittler auf.
+ In der allerletzten "Derrick"-Folge gab es ein Crossover mit der Serie "Der Alte". Und zwar gab es eine offizielle Abschiedsfeier der Münchner Polizei für "Derrick". Bei dieser Feier erschien auch "Der Alte" Leo Kress alias Rolf Schimpf samt Kollegen.
+ Die Krimiserie "Siska" war die Nachfolgeserie von "Derrick".
­ 9. "Oberinspektor Marek" als verbindendes Element zwischen "Tatort" und "Der Kommissar"
+ "Oberinspektor Marek" war eine österreichische Krimiserie, die vom ORF von 1963 bis 1970 im ORF ausgestrahlt wurde. Sie erhielt ab einem bestimmten Zeitpunkt "Tatort"-Status.
Die Hauptgestalt "Viktor Marek" tauchte einmal in einer Folge der ZDF-Krimiserie "Der Kommissar" auf ("Drei Tote reisen nach Wien", 1970).

Wer beinahe dabei gewesen wäre:
­ "Wilsberg": Es gab mal Pläne von ARD und ZDF für ein Crossover der Serien "Wilsberg" sowie dem "Tatort" Münster, da beide Serien in derselben Stadt spielten. Sie wurden jedoch wieder fallengelassen.
­ "Trautmann": In Wien spielende Krimiserie des ORF. Sollte einmal "Tatort"-Status erhalten. Man sah davon jedoch wieder ab, da man davon ausging, dass der in der Serie sehr stark ausgeprägte Wiener Dialekt für die meisten deutschen Zuschauer unverständlich gewesen wäre.
­ "Kaisermühlen Blues" war in den Neunziger Jahren eine Milieustudien-Serie des ORF. Die ebenfalls vom ORF produzierte Krimiserie "Trautmann" ist ein Spin-Off davon.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.