Stadt Koblenz zeigt zum CSD (Regenbogen-) Flagge

Koblenz: Münzplatz |

Samstag ist der Christopher Street Day, kurz CSD in Koblenz. Seit 2008 hat sich dieser Tag in Koblenz etabliert und wird als fester Bestandteil der offenen Kulturszene in Koblenz angesehen.


Nur dieses Jahr fällt ein Schatten auf dieses bunte und fröhliche Treiben mit einem doch so ernsten Hintergrund. Die kleine Stadtratsfraktion der „Alternative für Deutschland“ (AfD) hat versucht der Stadt „ihren Stempel“ aufzudrücken und das Aufhängen der bunten Regenbogenfahne am Rathaus zu verhindern.
Die Regenbogenfahne symbolisiert weltweit in vielen Kulturen Toleranz, Vielfältigkeit und freies offenes Denken. Gleichzeitig ist sie ein Zeichen für die Chance auf Veränderung und Frieden. Wer dies Zeichen für eine freie, tolerante und offene Stadt verhindern möchte, zeigt damit ganz klar, in welche Richtung in dieser Partei gedacht wird.

Die Piratenpartei Koblenz unterstützt seit Jahren aktiv den hiesigen CSD.

Sie verbindet damit besonders den Wunsch Schranken in den Köpfen der Menschen abzubauen.
Auch dieses Jahr sind wir wieder mit einem Stand vor Ort. Deshalb bedankt sich die Piratenpartei bei den Rats-Abgeordneten der Stad Koblenz, die das Ansinnen der AfD rigoros abgelehnt haben und dem Oberbürgermeister für die Übernahme der Schirmherrschaft des CSD. Gleichzeitig hofft sie, dass auch die Bürger aus Koblenz und Umgebung ein Zeichen setzen und den CSD auf dem Münzplatz möglichst zahlreich besuchen.


Los geht es Samstag den 16.08.2014 ab 15 Uhr. Mehr Details findet ihr auf der Website des CSD Koblenz Förderverein.
CSD Koblenz 2014
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
9.226
lothar hofmann aus Marburg | 23.08.2014 | 13:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.