Derby gegen heimstarke Buchloer

Führte seine Mannschaft zur Meisterschaft: Kapitän Alexander Strehler
Am letztem Samstag wurde der EHC Königsbrunn vorzeitig Bezirksligameister und Aufsteiger. Die Saison ist damit aber nicht beendet, zwei Spiele stehen noch auf dem Programm.

Diesen Samstag ab 17:30 Uhr müssen die Brunnenstädter ein letztes Mal auswärts in der Buchloer Eishalle gegen den ESV Buchloe 1b antreten. Im Dezember trafen beide Teams schon einmal in der Hinrunde aufeinander, dieses Heimspiel konnte der EHC mit einem 7:0 scheinbar klar für sich entscheiden. Doch diese Partie war lange hart umkämpft. Die jungen, technisch versierten Ostallgäuer hielten lange Zeit dem Druck der Königsbrunner stand und kamen selbst auch zu einigen guten Möglichkeiten. Momentan belegt Buchloe den dritten Tabellenplatz und gilt als heimstarke Mannschaft. Dies bekam schon der Tabellenzweite Maustadt zu spüren, die Memminger wurden mit einer 3:2 Niederlage nach Hause geschickt. Zudem brennt die Mannschaft nach der Hinspielniederlage auf Revanche. Königsbrunn ist also gut beraten, diesen Gegner nicht zu unterschätzen und nach den Feierlichkeiten Disziplin zu zeigen.

Kapitän Alexander Strehler will diese Partie unbedingt gewinnen: „Wir haben zwar unser Ziel schon erreicht, aber die Mannschaft ist trotzdem noch heiß. Ein Sieg ist Pflicht, alles andere wäre eine Enttäuschung.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.