Über Priele und Grüppen

Der Leuchtturm von Westerhever/Eiderstedt
Priele und Grüppen beim Leuchtturm Westerhever

"Aus dem Watt kennen wir den Begriff „Priel“:
Gestaltet wird er von der Dynamik des Wassers, das er bei Ebbe und Flut durch das Watt führt. Auch in einer natürlichen Salzwiese gibt es Priele, die den gleichen Bedingungen unterliegen, wegen des festeren Bodens aber nicht so schnell wie im Watt ihren Lauf ändern.

Grüppen sind im Gegensatz dazu die geradlinig von Menschenhand angelegten Gräben. Sie dienen der Entwässerung und prägen heute große Teile der Salzwiesen.
Grüppen werden in manchen Gebieten auch weiterhin notwendig sein. An möglichst vielen Stellen sollen künftig aber statt der künstlich geschaffenen Gräben wieder natürliche Prielsysteme entstehen können."

Nationalpark
Wattenmeer
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
111.022
Gaby Floer aus Garbsen | 22.03.2015 | 07:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.