MY HEIMAT

SCHLESWIG Foto: © Domino / PIXELIO (Foto: Foto: © Domino / PIXELIO)
“Heimat” – was ist das denn?

Meine Heimat ist Schleswig, weil ich dort geboren bin. Meine Heimat ist Kloster Lehnin, weil ich dort lebe und mich wohl fühle. Meine Heimat ist Flensburg, weil ich dort viele Jahre zur Schule ging und dort studierte. Meine Heimat ist Kiel, weil…

“Heimat” – das ist schon so eine Sache. Das Wort Heimat verweist zumeist auf eine Beziehung zwischen Menschen und Raum. Das Wort kann sich auf eine Gegend oder Landschaft, aber auch auf Dorf, Stadt, Land, Nation, Vaterland, Sprache oder Religion beziehen. Mit dem Wort „Heimat“ können somit nicht nur konkrete Orte (die Heimstätte eines Menschen), sondern ganz allgemein auch reale oder vorgestellte Objekte und Menschen bezeichnet werden, mit denen Menschen sich identifizieren und die sie positiv bewerten.
Heimat ist die Gesamtheit der Lebensumstände, in denen ein Mensch aufwächst.
Auf sie wird seine Psyche geprägt, ihnen „ist er gewachsen“.

In besonders warmer Erinnerung meiner “ersten” Heimat Schleswig ist der besondere kulturelle Aspekt, der diese Heimat so einmalig macht:
“Im Landesteil Schleswig wird neben Hochdeutsch auch Niederdeutsch, Dänisch (siehe auch: Sydslesvigdansk), Südjütisch (Sønderjysk) und Nordfriesisch gesprochen, daneben außerdem noch die Mischsprachen Petuh und Missingsch. Der Grund für die außergewöhnliche Sprachenvielfalt liegt darin, dass im Landesteil Angehörige von zweien der vier nationalen Minderheiten Deutschlands ansässig sind: die Nordfriesen und die dänische Minderheit. Allerdings fallen Alltags- bzw. Muttersprache(n) und Bekenntnis zu nationaler Zugehörigkeit nicht immer zusammen.” (Quelle)

Sydslesvig ist meine Heimat, meine Wurzel.

Brandenburg – das Geburtsland meiner Mutter – ist meine “Heimat”, in der ich mich heute zuhause fühle und “die Gesamtheit der Lebensumstände, in denen ein Mensch aufwächst” zu würdigen versuche.
Dazu gehören frühes gesellschaftspolitisches Engagement in der Zeit der “68-er” und die Folgen:
Ostermarsch, Friedensbewegung, Berufsverbot… mit entsprechenden prägenden Auswirkungen für das eigene Leben.

Nationalem Heimatgedöns möchte ich nicht anhängen. Dazu verweise ich an dieser Stelle gern auf folgenden LINK.
2
2
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
17.157
Basti S. aus Aystetten | 13.03.2015 | 21:48  
110.996
Gaby Floer aus Garbsen | 14.03.2015 | 09:32  
5.027
Jost Kremmler aus Potsdam | 24.03.2015 | 20:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.