Die Potsdam Royals verpassten knapp die Punkte

Die Potsdam Royals haben den Gegner fest im Griff. (Foto: Gerhard Pohl)
Kleinmachnow: Sportgelände der BBIS | Im dritten Heimspiel der GFL2 unterlagen die Potsdam Royals auf dem Sportgeländer der BBIS in Kleinmachnow knapp gegen die Bonn Gamecocks 13:16 (7:14). In der Tabelle der Nordstaffel belegen die Königlichen jetzt den 4. Platz und haben dabei mit zwei Siegen bisher mehr als erwartet, erreichen können.

Dabei war der Aufsteiger durchweg ein gleichwertiger Partner in einem spannenden und bis zum Abpfiff offenen Fight. Letztlich entschied die Routine der Gäste über den Ausgang des Spieles. Diese gingen auch im ersten Quarter 7:0 in Führung, welche das Team von Cheftrainer Michael Vogt im zweiten Quarter ausgleichen konnte und beim Stand von 7:14 ging es in die Halbzeit.

Nach einem Safety (2 Punkte) der Gamecocks konnte Brandon Wicks im vierten Quarter auf 13:16 verkürzen und das Spiel war völlig offen. Die Potsdamer Offensive um Quarterback Joey Frias versuchte alles, um mit einem entscheidenden Spielzug Zählbares zu erzielen und hatte das auch mehrfach bis zum Abpfiff in den Händen, wo aber ihr auch das notwendige Quäntchen Glück versagt blieb. Bonn gelang es mit viel Routine den äußerst knappen Vorsprung über die Zeit zu bringen und mit den beiden Punkten die Heimreise anzutreten.

Am Sonnabend geht es nach Elmshorn

Ein Ausruhen gibt es für die Potsdam Royals nicht, denn bereits am Sonnabend (23.05.) müssen sie die Reise nach Elmshorn antreten, wo sie um 15.00 Uhr auf die Fighting Pirates treffen.

Im Vorspiel traf das Jugendteam der Königlichen in der Regionalliga auf die Berlin Kobras und konnte mit 14:6 als Sieger den Platz verlassen und bleiben damit weiter unbezwungen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.