Die Potsdam Royals empfangen Bielefeld und Lübeck

Die Potsdam Royals. (Foto: Gerhard Pohl)
Kleinmachnow: Sportgelände BBIS | Mit der Rückrunde beginnt für das American Footballteam der Potsdam Royals die entscheidende Phase zur Erreichung der Saisonzielsetzung, welche Klassenerhalt lautet.

In der Hinrunde überzeugte der Aufsteiger von Cheftrainer Michael Vogt bisher mit dem 3. Platz in der Nordstaffel der GFL2. Schnell sprach man in der Liga nicht mehr vom Abstiegskandidaten Nummer eins, sondern vom Überraschungsteam der Liga – und das mit Recht, denn die Königlichen konnten beachtliche fünf Siege gegen durchweg gestandene Mannschaften, wie Paderborn, Lübeck, Bielefeld, Elmshorn sowie Köln erringen und boten dabei den Zuschauern in ihren Heimauftritten auf dem Sportgelände der BBIS in Kleinmachnow attraktiven Sport.

„Wir haben überraschend gut agiert und uns als gleichwertiger Partner in der Liga etablieren können, die gegenwärtige Tabellenposition belegt es. Dennoch benötigen wir noch mindestens zwei Siege, was möglich sein sollte, um die weitere Zugehörigkeit zur German Football League 2 zu sichern“, bilanziert und blickt der Michael Vogt auf die bevorstehenden Aufgaben für sein Team.

Nach der sechswöchigen Sommerpause, wo intensiv aber trainiert wurde, geht es am Sonnabend (01.08.) weiter. Da empfangen die Potsdam Royals um 16.00 Uhr die Bielefeld Bulldogs. Im Hinspiel staunten die Bulldogs nicht schlecht, als die Punkte an die Havelstadt entführt wurden. Das 32:24 sollte auch Motivation sein, ein ähnliches Ergebnis zu erreichen. Mit einem weiteren Sieg würde der Aufsteiger ihrer der eigenen Saisonzielsetzung ein große Stück näher kommen.

Bereits eine Woche später empfangen am 8. August die Potsdamer um 16.00 Uhr, die Lübeck Cougars. Auch hier geht das Vogtteam mit einem 39:13 Auswärtserfolg auf der Habenseite in den bevorstehenden Fight.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.