AfD formiert sich im Landkreis Marburg-Biedenkopf neu.

Gemeinsam für die AfD stehen: (v.l.n.r.) Michael Troschke (Beisitzer), Eric Markert (Kreisvorsitzender), Ulrike Markert (stellv. Kreisvorsitzende), Jörg Wiesenborn (Schatzmeister), Wilfried Kissel (Beisitzer) und Reimund Dittmann (Rechnungsprüfer)

Der bundesweit jüngste Kreisvorsitzende (18) der Alternative für Deutschland kommt aus Kirchhain

Am Sonntag, d. 20.09.2015 versammelten sich die Mitglieder des AfD Kreisverbandes Marburg-Biedenkopf zu einer Kreishauptversammlung in Biedenkopf um ihren neuen Vorstand zu wählen und über die Teilnahme an der Kreistagswahl 2016 zu beraten.
Als Versammlungsleiter konnte man einen der drei hessischen Landessprecher der Alternative für Deutschland, Herrn Rolf Kahnt (AfD KV Bergstraße) gewinnen, der die Versammlung sehr souverän leitete.

Die anwesenden Mitglieder wählten den erst 18-jährigen Eric Markert aus Kirchhain zu ihrem neuen Kreisvorsitzenden – somit ist er der jüngste Kreisvorsitzende der AfD bundesweit. Seit August 2013 ist der Schüler der gymnasialen Oberstufe aktives und engagiertes Mitglied und hat neben diversen Wahlkämpfen auch ein Praktikum in der Bundesgeschäftsstelle der AfD in Berlin absolviert.
Nach dem Bestehen des Abiturs im Frühjahr 2016 strebt er ein Studium der Rechtswissenschaften in Frankfurt/Main an.
Das Amt der stellvertretenden Kreissprecherin wird in Zukunft von Ulrike Markert ausgeführt.
Zum Schatzmeister wurde der 43-jährige Jörg Wiesenborn aus Biedenkopf bestimmt. Als Beisitzer ergänzen den Vorstand Michael Troschke aus Marburg und Wilfried Kissel aus Lahntal, der bereits dem vorherigen Vorstand angehörte. Rechnungsprüfer wurde Reimund Dittmann, der auch in dem AfD Ortsverband Hinterland als Vorstand aktiv ist.

Als weitere Tagesordnungspunkte diskutierten die Mitglieder Themen wie die Mitgliederwerbung und öffentlichkeitswirksame Aktivitäten im Rahmen der „Herbstoffensive 2015“, die die Partei bundesweit durchführt. Einstimmig wurde auch der Beschluss gefasst, dass sich auch die AfD Marburg-Biedenkopf an der Kreistagswahl im März 2016 beteiligen wird.
Der neue Kreisvorsitzende Eric Markert kündigte an, dass sich die Bevölkerung neben Auftritten im Internet/sozialen Netzwerken AfD Kreisverband Marburg-Biedenkopf künftig auch im Landkreis auf eine hohe Präsenz der Alternative für Deutschland einstellen dürfe.
In seinem Schlusswort machte er deutlich, dass die Politik vor großen Problemen im Bund, im Land und auch im Kreis stehe. Daher sei es „umso wichtiger, dass die AfD weiterhin die Missstände offen benennt, die Karten auf den Tisch legt und konstruktive Lösungen anbietet. Das Vertrauen der Wähler darf nicht verspielt werden.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.