Geheimtipp für Störche: Das Amöneburger Becken

Ja, wo ist den nun noch Platz!
Die guten Lebensbedingungen im Umfeld der Radenhäuser Lache locken immer mehr Störche an. Alle Storchenmaste sind besetzt (außer Mast 4, gefällt wohl nicht) und nun wird genommen was sich bietet. In schwindelerregender Höhe, sowie auf Bäumen wird ein Nest gebaut. Das ist das erste Jahr das die Störche ohne menschliche Hilfe Nistplätze bauen. Mit einer Ausnahme: Vor zwei Jahren baute ein Paar ein Nest auf dem Dach eines Hochsitzes, unterhalb der Amöneburg. Dieses Jahr versucht es wieder ein Paar.
Das Jahr 2015 war das erfolgreichste Storchenjahr seit 1951 und dieses Jahr beginnt jetzt schon Rekordverdächtig. Nun, die Störche lieben die Gemeinschaft und ich bin begeistert über die Vielzahl. Jede Stunde die ich im Gebiet verbringe, ein tolles Erlebnis.
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.