Ulrike Müller, MdL besucht Biobetrieb von Hermann Faul in Deiningen

Ulrike Müller, MdL besucht Biobetrieb von Hermann Faul in Deiningen
Ein weiterer Punkt bei der Runde mit Ulrike Müller war der landwirtschaftliche

Biobetrieb von Hermann Faul.

Er berichtete über die hohen Anforderungen und Kontrollen, die sein Betrieb bestehen muss. Vor einigen Jahren hat er die Viehhaltung aufgegeben, da die Vorschriften immer mehr verlangten und die geforderten Auflagen auf seiner Hofstelle nicht zu verwirklichen waren. Mit Ulrike Müller fachsimpelte er über Düngung, Anbauflächen, Ackerfrüchte, Erträge und Aufwand. Sie selbst führt zusammen mit ihrem Mann einen Milchviehbetrieb und ist Agrarpolitische Sprecherin, ernährungspolitische Sprecherin sowie Mitglied des Ausschusses für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und hat deshalb praktische Erfahrung, wie auch viel theoretisches Wissen und setzt sich für eine Stärkung der bäuerlichen Landwirtschaft ein. Ein Problem sieht sie im Preisverfall von Bioprodukten, denn hochwertige Lebensmittel können nur mit großem Aufwand hergestellt werden und haben deshalb auch ihren Preis, den die Verbraucher bezahlen müssen. Wichtig ist Ihr auch der Schutz des Eigentums und dass die Landwirte mit freiwilligen Maßnahmen davon überzeugt werden noch bewusster Nahrungsmittel zu produzieren.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.