Tag der offenen Tür am BKH Kaufbeuren ist ein voller Erfolg

Im Festsaal des BKH Kaufbeuren konnten die Besucher an zahlreichen Aktionen aktiv teilnehmen.
Kaufbeuren: Bezirkskrankenhaus | „Machen Sie sich ein Bild von uns!“: Unter dieses Motto hatte das Bezirkskrankenhaus (BKH) Kaufbeuren seinen Tag der offenen Tür gestellt. Mehr als 700 Besucher nutzten die Gelegenheit und nahmen das BKH beim Wort. Einen ganzen Samstag lang herrschte auf dem Klinikgelände an der Kemnater Straße ein reges Kommen und Gehen. Übrigens auch in der und um die Forensische Klinik: Dort fanden Führungen durch eine geschlossene Abteilung statt, und der sonst nicht zugängliche C-Garten war geöffnet. Hier spielte eine Rockband.
„Wir freuen uns sehr über die große Resonanz. Das war weit mehr als wir erwartet haben“, zog der Ärztliche Direktor Dr. Albert Putzhammer ein erfreuliches Fazit. Auffallend viele junge Menschen kamen zum Tag der offenen Tür des BKH Kaufbeuren, dem zweiten nach 2011. Im Festsaal hatten die Organisatoren zahlreiche Infostände aufgebaut und Aktionen vorbereitet. So durften die Gäste ausprobieren, wie es sich anfühlt, mit einer sogenannten Promillebrille vor den Augen, die nur eine verschwommene Sichtweise zulässt, einen Flaschenparcours zu absolvieren. Danach konnte man in ein Bällebad „abtauchen“ oder sich bei einer Aromaöl-Handmassage verwöhnen lassen.
Die Führungen durch die Abteilungen der Klinik waren durchwegs gut bis sehr gut besucht. Um bei den zwölf Vorträgen in der Allgäu Akademie dem Besucheransturm Herr zu werden, mussten zusätzliche Stühle in die Seminarräume gebracht werden. „Unser Ziel war es, sachliche Informationen zu geben und die ganze Bandbreite unseres Spektrums zu zeigen. Ich denke, das ist sehr gut gelungen“, meinte Dr. Putzhammer erfreut.
Das BKH Kaufbeuren hat die Aufgabe, Menschen mit schweren, chronischen Erkrankungen, in akuter seelischer Not oder in ganz alltäglichen Lebenskrisen zu helfen. Pro Jahr sind es fast 21 000 Menschen, die hier ambulant, teilstationär und stationär versorgt werden. Die knapp 900 Mitarbeiter, so der Ärztliche Direktor, tun das - manchmal unter schwierigen Bedingungen – jeden Tag mit großem Engagement, qualifiziert und mit viel Herz. Wie sehr sie sich mit ihrer Tätigkeit und der Klinik identifizieren, bewiesen die Akteure beim Tag der offenen Tür. Die zahlreichen Besucher waren vom bunten Angebot und der offenen, herzlichen Art der Mitarbeiter angetan. Bei den Gästen und Mitwirkenden herrschte eine sehr gute, angenehme Stimmung. Auf diese Weise habe man das Motto „mehr Nähe“ der Bezirkskliniken Schwaben, zu dem das BKH gehört, vorgelebt, sagte Dr. Putzhammer. Der Ärztliche Direktor zollte dem Organisationsteam um Pflegedirektor Harald Keller Dank für die umfangreiche Vorbereitung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.