Dieter Borst, Maler und Bildhauer

Kassel: Art Informel | DIETER BORST

Geboren am 12.05.1950 in Schramberg, aufgewachsen in
Geislingen an der steige.
Seine Welt ist die informelle Malerei.
Die Realität reduziert sich in seinen Bildern auf Strukturen, die, losgelöst
vom ausgehenden Motiv, eine völlige Eigenständigkeit
entwickeln. Wichtigstes Element in seinen Bildern ist der
Strich, der durch farbige Segmente getragen wird.


Lebenslauf
1969 Studium an amerikanischer Kunstschule in München.
1972 1/2 jährige Studienreise nach Westafrika
1973 Beginn graphischer Arbeiten
1997 Übersiedlung nach Gran Canaria
2007 Verlust seines Ateliers durch einen Inselgrossbrand auf
Gran Canaria

Hunderte Bilder aus allen Phasen seines Schaffens wurden
zerstört.

International ausgestellt, unter anderem in:
New York, Fort Lauderdale/Miami, Köln, Gran Canaria

Bilder im öffentlichem Besitz:
Stadt Freudenstadt - Kurhaus



Dieter Borst reduziert das Gesehene, das Erlebte und
Gelebte auf ein Minimum, störender Beirat, der von der
Quintessenz ablenken könnte, wird weggelassen. Erdige
und gedeckte Töne bestimmen neben der Farbe Schwarz
seine Bilder.
Körper werden vom ihm aufgebrochen. Diese bis auf ihre
Grundform zerlegten Elemente werden von
Dieter Borst neu zusammengesetzt, die als abstrahierte
Erinnerung an Erscheinungen der Natur zu lesen sind.
Gleichmäßige Linien, scheinbar geordnet, werden
unterbrochen von
schwungvollen Elementen und Farbfeldern, die die
Harmonie der Linien auflöst und gleichzeitig kraftvoll
bündelt.
Ein sich häufig wiederholendes Element sind die weit über
das Bildfeld ausfahrenden Linien die sich selbst als
Energie definieren
2
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.