Radetappenfahrt München-Pisa

Material- u. Besenwagen
Gerald (Tommy) Thomsen (72) und Jürgen Oberheide (67) vom RTC Altwarmbüchen haben sich am 24.9.13 auf den Weg von München nach Pisa gemacht. Vor ihnen lagen 1.613 km und insgesamt 16.183 Hm, verteilt auf 13 Etappen. Organisiert wurde die Tour von einem Berliner Radverein, incl.Materialwagen und Gepäcktransport. Übernachtet wurde sehr ursprünglich in Jugendherbergen oder Schlafsälen. Tommy kannte solche Situationen von früheren Etappenfahrten, während Jürgen schon in der ersten Nacht dem Schnarchkonzert lauschte und an Rückreise dachte.
Teilnehmer aller Altersgruppen waren am Start und bildeten kleine Gruppen. Am 2. und 3. Tag kam in der Schweiz heftiger Regen runter. Die gefühlte Temperatur ging dann bei Talfahrten in den Zitterbereich. Erst am Genfer See wurden das Wetter besser und die Verpflegung teurer. Die Pizza für zwischendurch für 30,-- Sfr!
Nach den ersten sechs Etappen folgt ein Ruhetag. Dann geht es bei gutem Wetter weiter in Richtung Rhonetal. Auf dem Weg nach Italien ist der Simplonpass zu überqueren, d. h. auf 2.050 m bei 8 – 10 % Steigung. Runter geht es natürlich zügiger, bei Tommy zeitweise mit 76 km/h.
Vorbei am Lago Maggiore geht es in Richtung Rivera Ligure. Die Temperaturen erreichen 35°C. Am vorletzten Tag steht die „Königsetappe“ an. 151 km nach La Spezia mit 2.750 Höhenmetern! Der atemberaubende Blick auf die Küste lässt aber die anstrengenden Anstiege zum Passo Bocco und Passo La Bracca fast vergessen. Endlich, nach der Passage verschiedener Tunnel die ersehnte Ankunft in La Spezia und das verdiente Abendessen.
Die letzte Etappe ist flach und führt auf der Via Aurelia nach Pisa. Und dann ist es geschafft! Die beiden Finalisten liegen sich in den Armen und versprechen eine Wiederholung mit gleicher Besetzung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.