Zukunft der Bürgerstimme Isernhagen (BSI) nach Austritt

Die Bürgerstimme Isernhagen (BSI) hat sich im Herbst 2015 gegründet, um überparteilich und bürgernah die Probleme in unserer Gemeinde Isernhagen anzugehen. Steht nun ihr Ende bevor?

Statt Sachorientierung plötzlich Rivalität

Das lebhafte Echo in der Öffentlichkeit und der grosse Zuspruch vieler unserer Mitbürger hat uns gezeigt, dass unser Handeln einem offenbar weithin vorhandenen Bedürfnis der Einwohner Isernhagens entgegenkommt.
Obwohl wir uns in der BSI bei unseren, bereits publizierten, politischen Zielen einig waren und sind, entstanden in jüngster Zeit interne Diskussionen über den Weg dorthin.
Vor rund zwei Wochen traten anlässlich der Mitglieder-/Aufstellungsversammlung der Bürgerstimme Isernhagen ernsthafte Differenzen auf, die zwar nicht die politischen Ziele an sich, wohl aber die Führung auf dem Weg zur Erreichung dieser Ziele betreffen. Formale Punkte dominierten schlussendlich über die sachlichen.
Nachdem in mehreren Einzel- und Gruppengesprächen keine Einigung erzielt werden konnte, betrachte ich als demokratisch orientierter Bürger, der Wert auf sachbezogene Arbeit legt, unser eigentlich wohlbegründetes und realistisches Wählergemeinschafts-Vorhaben als bedauerlicherweise gescheitert und erklärte am 9. Mai 2016 meinen Austritt.

Und wie kann es weitergehen?

Mir tut es sehr leid, dass es soweit gekommen ist; ich nehme an, ich war zu idealistisch (oder naiv?), weil ich glaubte, einen Kreis gefunden zu haben, in dem überparteiliche und sach- statt rivalitätsorientierte Politik möglich ist.
Erinnerungslücken, was früher Gesagtes angeht, sind offenbar nicht nur auf Landes- oder Bundesebene Teil politischer Unkultur.
Sollte die Bürgerstimme Isernhagen weitermachen, wünsche ich ihr, dass sie den Weg zurück zur Sachbezogenheit findet, und dann auch viel Erfolg damit. Immerhin bleiben die von mir mitformulierten Ziele und deren Realisierung unabhängig von meiner Person gültig.
Meine politischen Aktivitäten im Rahmen der Wählergemeinschaft BSI sind hiermit beendet. Überparteiliche und „ausserparlamentarische“ Reaktionen, Kommentare und Kritiken dürfen Sie jedoch weiterhin von mir erwarten. An meiner Mitgliedschaft in der Piratenpartei ändert sich nichts.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
221
Heiko Weichert aus Isernhagen | 11.05.2016 | 02:38  
1.848
Wolfgang H. Zerulla aus Burgwedel | 11.05.2016 | 21:25  
221
Heiko Weichert aus Isernhagen | 12.05.2016 | 00:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.