Kirchdorf auf der Insel Poel: Vom Findlingsgarten zu den Wallanlagen

Ein riesengroßer Findling der Insel Poel auf dem Ausstellungsgelände in Kirchdorf (Foto: Helmut Kuzina)
Insel Poel: Kirchdorf | Über einen Damm bei Fährdorf erreichen die Besucher die Insel Poel und gelangen zunächst nach Kirchdorf, den Hauptort in der Mitte der Ostseeinsel.

Zu den Besonderheiten von Kirchdorf gehören die Wallanlagen, die Herzöge 1614 – 1618 um die Kirche und das damalige Schloss anlegen ließen, um Poel zur mecklenburgischen Flottenbasis auszubauen.

Aus der Luft sind die gewaltigen Festungsanlagen in Form eines fünfstrahligen Sterns auch heute noch deutlich zu erkennen. Die Relikte dieser Wallanlagen ermöglichen reizvolle Ausblicke auf den Hafen und den Kirchsee.

Ausgangspunkt der Ortswanderung ist der Findlingsgarten neben dem Heimatmuseum. Der Weg führt durch das Ortszentrum, und zwar über die Wismarsche Straße zum Parkplatz vor den Wallanlagen.

Juli 2014, Helmut Kuzina
2
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.