Ein Erfolg der Bürger, die sich trauten: Eine Forderung der Bürgergemeinschaft Ingolstadt (BGI) aus dem Jahr 2O12 war der Kauf der Röss-Villa durch die Stadt

Am 12. Dezember 2012 lud die Bürgergemeinschaft Ingolstadt (BGI) die Bürger der Stadt zu ihrer zweiten Veranstaltung unter dem Motto „Trau DICH, es ist DEINE Stadt!“ ein. In dieser zweiten Runde stellte die Bürgergemeinschaft Ingolstadt als Ergebnis der ersten Veranstaltung 12 Forderungen der Bürgerinnen und Bürger Ingolstadts auf.

Die zweite Forderung, die damals vorgetragen wurde, lautete:
...
2. Die Stadt übt bei der Röss-Villa ihr kommunales Vorkaufsrecht aus.
...
Damals sind wir als Bürgergemeinschaft belächelt worden und es wurde ein Kauf abgelehnt, da die Stadt damals für ein solches Projekt kein Geld ausgeben wollte. Heute wissen wir, dass es doch geht.

Ein großer Erfolg für die Bürger unserer Stadt, die sich engagieren, und für die Bürgergemeinschaft Ingolstadt (BGI).

Die BGI begrüßt diese Entscheidung der Stadt Ingolstadt ausdrücklich und freut sich, dass gemeinsam mit dem Freistaat Bayern und der Technischen Hochschule Ingolstadt diese weitsichtige Lösung gefunden wurde. Damit ist für dieses Gebäude, welches Teil der Industrie-Geschichte unserer Stadt ist, eine würdige und angemessene weitere Verwendung ermöglicht und der drohende Abriss abgewendet worden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.