Fußballer kicken im Team gegen Leukämie

Wann? 31.01.2015 14:30 Uhr bis 31.01.2015 18:00 Uhr

Wo? Fußballplatz, Steingartenstraße, 55743 Idar-Oberstein DE
Ein Fingerhut voll Blut genügt, um sich als potenzieller Stammzellspender bei der Stefan-Morsch-Stiftung zu registrieren.
 
Bei Fragen zu Typisierung und Stammzellspende sind Mitarbeiter der Stefan-Morsch-Stiftung unter der kostenlosen Hotline 0800 - 76 67 724 erreichbar.
Idar-Oberstein: Fußballplatz |

“Komm ins Team der Lebensretter!“ Es ist nur ein kleiner Schritt, sich als Stammzellspender registrieren zu lassen, aber ein großes Signal der Hoffnung für todkranke Menschen. Denn mit jedem neuen Spender erhöht sich die Chance, dass einem leukämiekranken Patienten das Leben gerettet werden kann. Die Fußballer des Bollenbacher SV und des VfL Weierbachs rufen deshalb gemeinsam mit der Stefan-Morsch-Stiftung dazu auf, sich bei ihrem Freundschaftsspiel am Samstag, 31. Januar, ab 15 Uhr, am Fußballplatz, Steingartenstraße, in Mittelbollenbach über die Hilfe für Leukämie- und Tumorkranke zu informieren und sich als Stammzellspender registrieren zu lassen. Von 14.30 bis 18 Uhr können gesunde Erwachsene zwischen 18 und 40 Jahren potenzielle Lebensretter werden. Bei der Tombola, die die Vereine zugunsten der Leukämiehilfe organisieren, kann jeder mitmachen.

Trotz der jahrelangen Konkurrenz um den Aufstieg aus der A-Klasse Birkenfeld, den die Weierbacher Fußballer im letzten Jahr schafften, wollen beide Vereine sich gemeinsam für die Leukämie- und Tumorhilfe stark machen und rufen zur Registrierung als möglicher Lebensretter bei der Birkenfelder Stiftung auf. Doch nicht nur mit der Typisierung kann man beim Freundschaftsspiel Leukämiekranken helfen. Auch, wer bei der Tombola zugunsten der Stammzellspenderdatei vor und während dem Spiel Lose für einen Euro kauft, hilft und kann nach dem Spiel Sachpreise und Gutscheine gewinnen. In den letzten Wochen haben die Bollenbacher und Weierbacher Fußballer dafür bei Firmen in der Region angefragt, ob sie die Verlosung unterstützen: Viele haben schon zugesagt.
Die Sportler wissen: Jedes Jahr erkranken etwa 11 000 Menschen an Leukämie – allein in Deutschland. Wenn Chemotherapie und Bestrahlung nicht helfen, ist eine Stammzelltransplantation die vielleicht letzte Chance. Dabei wird dem Patienten ein neues blutbildendes System übertragen. Das kann aber nur klappen, wenn für den Kranken ein gesunder Spender gefunden wird, dessen Gewebemerkmale weitestgehend mit den eigenen übereinstimmen.
Auf der Suche nach potenziellen Lebensrettern organisiert die Stefan-Morsch-Stiftung täglich deutschlandweit Registrierungsaktionen – Typisierungen genannt. Allein im Jahr 2014 ließen sich so 30 000 Menschen als Stammzellspender registrieren. Die Stefan-Morsch-Stiftung mit Sitz in Birkenfeld (Rheinland-Pfalz) ist die älteste Stammzellspenderdatei Deutschlands. Unter dem Leitmotiv “Hoffen – Helfen – Heilen“ bietet die Stiftung seit fast 30 Jahren Hilfe für Leukämie- und Tumorkranke.
Mehr als 400 000 sind derzeit im Team der Lebensretter bei der Stiftung, weltweit sind es 25 Millionen registrierte Spender. Trotzdem ist es immer noch ein Glücksfall, wenn sich für einen Patienten ein passender Spender findet. Allgemein kann sich jeder Erwachsene zwischen 18 - mit dem schriftlichen Einverständnis der Eltern bereits ab 16 - und 40 Jahren kostenlos als potenzieller Stammzellspender bei der Stefan-Morsch-Stiftung registrieren lassen. Ausgenommen sind Frauen mit mehr als zwei Schwangerschaften. Denn im Rahmen von Schwangerschaften können Antikörper gebildet werden, die nach heutigem Kenntnisstand den Transplantationserfolg gefährden können. Weitere Ausschlusskriterien sind auf der Homepage www.stefan-morsch-stiftung.de nachlesbar.
Die Registrierung als Stammzellspender ist ganz einfach: Beim Team der Stefan-Morsch-Stiftung kann man sich genau über die Stammzellspende informieren. Nachdem der Fragebogen über den Gesundheitszustand ausgefüllt und die Einverständniserklärung unterschrieben ist, wird eine kleine Blutprobe, knapp ein Fingerhut voll Blut, genommen. Gleiches funktioniert auch mit einem Abstrich der Mundschleimhaut.

Die Stefan-Morsch-Stiftung ist die älteste Stammzellspenderdatei Deutschlands. Unter dem Leitmotiv “Hoffen – Helfen – Heilen“ bietet die Stiftung seit fast 30 Jahren Hilfe für Leukämie- und Tumorkranke.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.