Schüleraustausch in der französischen Partnerstadt Changé

Im Rahmen der Städtepartnerschaft zwischen Ichenhausen und Changé/St. Germain le Fouilloux haben sich am Freitag den 20. März 48 Schülerinnen und Schüler der Hans-Maier-Realschule Ichenhausen und des St. Thomas Gymnasiums Wettenhausen auf den Weg in die Mayenne gemacht. Sie wurden auf ihrer Reise nach Frankreich von vier Lehrkräften und von Frau Böhme vom Partnerschaftsverein Ichenhausen begleitet. Bei der Ankunft in Changé wurden die Jugendlichen sehr herzlich und erwartungsvoll im Rathaus von Changé von den Mitgliedern des Partnerschaftskomitees und von ihren Gastfamilien empfangen. Thierry Fresnais, Präsident des Komitees, hat in seiner Rede die Bedeutung dieses Aufenthalts für die Erhaltung und Vertiefung der deutsch-französischen Freundschaft hervorgehoben. Vor allem angesichts der seit 20 Jahren bestehenden Städtepartnerschaft zwischen Ichenhausen und Changé sei solch eine Begegnung sehr wichtig und sollte langfristig auf einen regelmäßigen Jugendaustausch ausgeweitet werden.
Während des Aufenthalts waren die Jugendlichen in Gastfamilien von Changé und St. Germain le Fouilloux untergebracht, um ihre bereits erworbenen Kenntnisse der französischen Sprache zu vertiefen und das alltägliche Leben innerhalb einer französischen Familie kennenzulernen.
Bereits am Ankunftstag gab es einen Willkommensabend mit Disko und Buffet, bei dem die deutschen und französischen Jugendlichen erste Kontakte knüpfen konnten. Das vielfältige Programm beinhaltete zudem Ausflüge ans Meer, zum bekannten Le Mont-St.-Michel und in die Städte Laval und Rennes. An zwei Tagen besuchten die Jugendlichen den Unterricht an Schulen von Laval und Andouillé und erhielten neben einer Stadtrally und gemeinsamen sportlichen Aktivitäten einen Einblick in das französische Schulsystem. Nach einem gelungenen Abschiedsabend zusammen mit allen Gastfamilien kehrten die Jugendlichen nach einer Woche zufrieden in die Heimat zurück. Mit vielen neuen Erfahrungen und zahlreichen Geschenken im Gepäck in die Heimat zurück sagten sie „Au revoir in Ichenhausen“.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.