Landkreis ist Mitglied im Familienpakt Bayern

Im Juli 2014 informierten sich Unternehmen beim Workshop „Familienbewusst führen“ (Foto: Familienpakt Bayern)
Donau-Ries: Landkreis |

Initiative von Wirtschaft und Staatsregierung will Arbeitswelt familienfreundlicher machen


Die Bayerische Staatsregierung und die Bayerische Wirtschaft haben im Juli 2014 den Familienpakt Bayern unterzeichnet. Ministerpräsident Horst Seehofer hatte diese Initiative bereits in seiner Regierungserklärung angekündigt: „Familien sind die Zukunft Bayerns. Mit dem Familienpakt wollen wir einen weiteren Schub geben, damit sich familiäre und berufliche Wünsche noch besser miteinander verbinden lassen.“ Seit kurzem ist auch der Landkreis Donau-Ries Partner im Familienpakt Bayern.

„Die Ziele dieser Initiative decken sich mit den familienpolitischen Absichten für den Landkreis Donau-Ries“, erklärt dazu Landrat Stefan Rößle. Für ihn war es deshalb eine klare Sache Mitglied im Familienpakt Bayern zu werden. „Wir wollen die Arbeitswelt familienfreundlicher machen, damit Beschäftigte Familie und Beruf gut vereinbaren können“, beschreibt Rößle eine Intention der Familienpolitik im Donau-Ries.
Denn Familie und Beruf nach den eigenen Vorstellungen leben zu können, ist für immer mehr Beschäftigte Wunsch und Herausforderung zugleich. Das Leben mit Familie ist nach wie vor zentraler Wunsch junger Menschen. Immer mehr Männer und Frauen haben den Wunsch, eine Familie zu gründen und trotzdem – oder gerade deswegen – gemeinsam erfolgreich im Beruf zu sein.

Landkreis geht mit gutem Beispiel voran

Mit vielfältigen Aktivitäten unterstützt der Landkreis deshalb bereits die Unternehmen im Donau-Ries auf dem Weg zu (noch) mehr Familienbewusstheit: sei es mit Workshops unter dem Dach des Lokalen Bündnis für Familie, sei es mit Angeboten zur Fachkräftesicherung. Familienfreundlichkeit sei gerade für bayerische Arbeitgeber der Schlüsselfaktor um auch in Zukunft im Wettbewerb um die notwendigen Fachkräfte erfolgreich zu sein.
Denn eine familienfreundliche Arbeitskultur ist inzwischen Kriterium Nummer eins der Fachkräfte von morgen bei der Entscheidung für den Arbeitgeber.
Der Landkreis Donau-Ries als Arbeitgeber geht dabei mit gutem Beispiel voran. Bereits seit 2006 werden im Rahmen des Audit BerufundFamilie zahlreiche familienfreundliche Maßnahmen im Landratsamt umgesetzt - von flexiblen Arbeitszeitmodellen über Gesundheitsmanagement bis zum Kinder-Mitbringtag. Dazu Landrat Stefan Rößle: „Wir werden Familienfreundlichkeit in unserer Behörde auch künftig im Blick haben“. Deswegen lasse sich der Landkreis 2016 für weitere drei Jahre als familienbewusster Arbeitgeber zertifizieren.
Als Partner im „Familienpakt Bayern“ trägt der Landkreis Donau-Ries nun auch zum gemeinsamen Ziel der Initiative bei: Lebensqualität für Familien und Zukunft für den Standort Bayern. „In erster Linie wollen wir mit der Mitgliedschaft den Gedanken unterstützen, dass ein familienfreundliches Bayern von allen getragen wird: Gesellschaft, Wirtschaft und Politik“, sagt Landrat Rößle, „aber natürlich geht es für uns auch darum, weiterhin dafür zu sorgen, dass Familien gut und gerne im Donau-Ries leben.“ Und dafür seien zwei Dinge ganz wichtig: Zeit für Familie und Erfolg im Beruf.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.