Frühlingsfest der Feuerwehr Nieder-Ofleiden lockte zahlreiche Besucher an

Homberg (Ohm): Dorfgemeinschaftshaus | Bischof aus Indien zu Gast in Nieder-Ofleiden - Bestes Wetter - Viele Besucher

Einen guten Draht zu “Petrus” dürften die Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Nieder-Ofleiden, bei der Ausrichtung ihres Frühlingsfestes, anlässlich des 65 jährigen Jubiläums, vergangenen Sonntag gehabt haben, denn nach dem durchwachsenen Wetter der vergangenen Tage, strahlte der Himmel am Sonntag in seinen schönsten Farben und lockte zahlreiche Besucher nach Nieder-Ofleiden.
Den Anfang des Festes machte ein Gottesdienst im Zelt und unter freiem Himmel, dem auch hochrangige Gäste aus der Süd-Indischen Partnerdiozöse “East Kerala”, mit Bischof Daniel beiwohnten, die derzeit zu Besuch im Vogelsberg sind.
Feuerwehrleute sind “wahre Engel”, die ohne zu zögern jedem in Not geratenen Menschen, Helfen, Gefahren abwehren, Leben retten und dafür, ohne zu zögern oder nach der Herkunft des Notleidenden fragen, sogar ihre eigenes Leben riskieren. Man sollte sehr dankbar sein, dass es solche “Engel der Nächstenliebe” gibt. So lauteten die Worte von Pfarrer Passarge, während seiner Predigt. Musikalisch umrahmt wurde der Gottesdienst vom Evangelischen Posaunenchor Nieder-Ofleiden.
Auch Bischof Daniel ließ es sich nicht nehmen, ebenfalls ein paar Worte an die Gemeinde und auch an die Feuerwehrleute zu richten und danke den Nieder-Ofleidern für die herzliche Gastfreundschaft, hier auf dem Frühlingsfest.
Nach dem Gottesdienst ging man zum gemütlichen Teil der Festivitäten über, für das sich die Aktiven der Feuerwehr Nieder-Ofleiden wieder allerlei haben einfallen lassen. Nach und nach strömten immer mehr Besucher auf das Festgelände, wo man mehrere Stände aufgebaut hatte und kühle Getränke, Spezialitäten vom Holzkohlegrill, Kuchen vom reichhaltigen Kuchenbuffet oder aber Eis vom mobilen Eismann feil bot.
Auch für die Kinder hatte man einiges zu bieten und extra für das Fest eine Hüpfburg am Dorfpark aufgebaut, wo die Kinder nach Herzenslust spielen und toben konnten und so garantiert keine Langeweile aufkam. Für die Älteren und die Jung gebliebenen hingegen, spielte das Blasorchester der Feuerwehr Homberg (Ohm) zum Frühschoppen auf dem “Schulhof” auf. Zum späten Nachmittag hin, hatte man mit dem Harmonikaspieler Stefan Reitz aus Burg Gemünden, noch ein kleines Schmankerl für die Besucher parat. Mit bekannten Liedern zum Mitsingen und Schunkeln, trieb dieser die Stimmung auf dem Festgelände in die Höhe. Viel zu schnell neigte sich dieses tolle Fest gegen Abend dem Ende entgegen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.