Nach Umzug: Camers Schlossrestaurant in Schlossräumen neu eröffnet

Florian Vogel (rechts), der neue Küchenchef in Camers Schlossrestaurant, bei der Arbeit. Foto: M. Hailer
  Hohenkammer: Schloss Hohenkammer |

Florian Vogel neuer Küchenchef – Gourmetküche mit Bio-Produkten aus eigener Erzeugung

Hohenkammer (mh) Doppelte Premiere: Am 9. Juni 2015 wurde ein neues, mit hohen Erwartungen verknüpftes Kapitel in der stolzen Geschichte von Schloss Hohenkammer (www.schlosshohenkammer.de) offiziell aufgeschlagen. Camers Schlossrestaurant öffnete dort seine Türen, wo es seinem Namen nach schon immer hingehört – in den wunderschön renovierten Mauern des Wasserschlosses. Gleichzeitig feierte der neue Küchenchef Florian Vogel (34) seinen Einstand.

Natürlich war Camers Schlossrestaurant auch bisher schon auf dem Schlossgelände untergebracht; aber eben nicht im Schloss selbst, sondern in einem der Nebengebäude. Immerhin: Der Genuss dürfte auch bei dessen früherer Nutzung als Schlossbrauerei nicht zu kurz gekommen sein. Und auch weiterhin wird der schöne Cotta-Saal – in Anlehnung an den früheren Schlossherrn Freiherr von Cotta – mit seiner beeindruckenden Raumhöhe und seinem stylischen Ambiente als besondere Eventlocation dienen.

Die feinen Gerichte in Camers Schlossrestaurant aber werden den Gästen nun in der großen Schlossstube serviert. Rund 40 Sitzplätze (bei Veranstaltungen auch mehr) stehen dort zur Verfügung. Außerdem verfügt das Restaurant über Nebenräume (Schlossstube, Zirbelstube) in unterschiedlicher Größe für kleinere Gesellschaften und für noch größere Veranstaltungen können auch Räume miteinander verbunden werden. Ein ganz besonderes „Schmankerl“ ist die idyllische neue Sonnenterrasse des Camers direkt auf der Schlossinsel an der Südseite des Wasserschlosses, die aktuell entsteht und auf der ab Sommerbeginn serviert wird.

Ein einzigartiges Ambiente für eine Küche, die Camers Schlossrestaurant zum Mekka für Feinschmecker macht. Natürlich werden die kulinarischen Kreationen künftig die Handschrift des neuen Küchenchefs Florian Vogel tragen, doch das bewährte Konzept bleibt: internationale Gourmetküche mit vorwiegend regionalen Produkten – ungezwungen und persönlich, gehoben aber nicht abgehoben. Der Schwerpunkt liegt dabei auf regionalen Produkten, zum Teil sogar aus eigener Bio-Erzeugung. Die Schloss Hohenkammer GmbH bewirtschaftet nämlich auch ein Ökolandgut und das erklärte Ziel von Geschäftsführer Martin Kirsch lautet: „Mindestens ein Produkt von unserem Eichethof in jedem Gericht ...“

Mit dem Neustart für das Camers ist der bisherige Küchenchef Fritz Schilling (64) – einer der „Altmeister“ der deutschen Haute Cuisine mit ehemals zwei Michelin-Sternen – in den Ruhestand getreten. Ruhigen Gewissens, denn er weiß sein „Erbe“ bei Florian Vogel in den besten Händen. Der 34-Jährige konnte seit Abschluss seiner Kochausbildung im Jahre 2001 in zahlreichen Gourmet- und Sternerestaurants reichlich Erfahrung sammeln und bei Käfer in München haben beide vor längerer Zeit bereits erfolgreich zusammengearbeitet. Weitere prominente Stationen für den gebürtigen Wilhelmshavener waren unter anderem: Dallmayr (Chef de Partie) und Hotel Königshof (Junior Chef) in München, Victor’s Gourmet-Restaurant Schloss Berg in Perl-Nennig bei Drei-Sterne-Koch Christian Bau (Chef de Partie) und das Restaurant Kastell in Wernberg-Köblitz (Chef de Partie). Zuletzt war Florian Vogel Küchenchef Gästebereich bei der Swiss Re Europe in München.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.