Hildesheim - nicht nur 1000-jähriger Rosenstrauch...

Rotwild
Hildesheim: Wildgatter | Die Stadt Hildesheim in Niedersachsen dürfte nicht nur vom Namen her bekannt sein. Diverse Leute werden wohl sofort die ein oder andere Örtlichkeit, (historische) Gegebenheiten und Bauwerke, Industrieansiedlungen etc. mit der Stadt in Verbindung bringen. Sie ist ja auch dazu eine "Hochburg" der Katholiken hier im Norden. So ist die Michaeliskirche auf der Rückseite der 2-€-Sondermünze "Niedersachsen" aus dem Jahr 2014 geprägt, weil sie Weltkulturerbe der UNESCO ist.

Weitere Ausfuhrungen zu Hildesheim möchte ich an dieser Stelle nicht machen. Wer interessiert ist, kann bestimmt auf anderem Wege sachkundig werden oder schon sein. Ich würde aber gern auf eines hinweisen, was im Allgemeinen nicht so bekannt sein dürfte, insbesondere den nicht im Nahbereich ansässigen Personen:

Hildesheim hat keinen Zoo, dafür aber am bewaldeten Steinberg im Stadtteil Ochtersum ein weitläufiges und das ganze Jahr über "rund um die Uhr" kostenlos zu erkundendes Gelände, das sich --Wildgatter-- nennt. In diesem werden überwiegend einheimische Wildtiere artgerecht gehalten und stehen als Schauobjekte zur Verfügung. Auch ist Gastronomie vorhanden, die man in Anspruch nehmen kann, aber nicht muss. Es gibt auch einen frei zugänglichen Grillplatz. Über dessen Nutzung sollte man sich aber besser mit dem Förderverein in Verbindung setzen (näheres in den weiteren Ausführungen),

Mir ist klar, dass sich jetzt der eine oder andere (selbsternannte ?) "Tierschützer" mokieren und erklären wird, dass "so was nicht sein darf". Aber wer wie meine Frau und ich mit unseren Enkeln durch die Anlage geht und dabei erleben darf, wie sich die "Kleinen" immer wieder über quiekende Wildschweine, sich aufplusternde Eulen, farbenprächtige Fasane, aus der Hand fressende Rehe und Ziegen usw. freuen, dass die zwei auf dem Gelände befindlichen, tollen Spielplätze für sie nahezu uninteressant werden, der wird merken, was für ein Gewinn diese Anlage ist.

Was ich vor allem bemerkenswert finde: das gesamte Areal hat bei all unseren Besuchen, auch zu "Feiertagen", nie überlaufen gewirkt (kein Gedränge, kein Geschiebe, kein großartiges Versperren der Sicht und so). Bei dem erwähnten Lokal (mit Außenbewirtung), welches zu traditionellen Ausflugsterminen entsprechend frequentiert wird, ist das dann natürlich etwas anders...

Näheres kann man auch unter http://www.wildgatter-hildesheim.de/ erfahren. Auf dieser Seite wäre insbesondere der aktuelle Flyer beachtenswert.

Ach ja, eins noch: Auf einem der Fotos füttert einer unserer Enkel Rotwild mit rohen Nudeln. Das war zum Zeitpunkt der Aufnahme auch noch in Ordnung, ist aber mittlerweile aus plausiblen Gründen nicht mehr erwünscht.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
4.812
Hannelore Schröder aus Sehnde | 08.01.2015 | 16:57  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.