Schnell weg - Opa rast mit Pedelec

Auch mit dritten Zähnen kann man heutzutage noch einen Zahn zulegen. Vermiesten uns bislang vornehmlich ju­gendliche Mountain-Biker die als Erholung gedachten Radtouren, indem sie in hals­brecherischer Weise vorbeirauschten, so sind es nun deren Großeltern, die mit Ge­schwindigkeiten bis zu 25 km/h über die engen Radwege brettern und somit zusätzliche Schrecken verbreiten. Wenn dann urplötzlich ein Pulk von Elektro-Bike-Senioren den Fahrweg freiklingelt, bleibt uns Normal-Pedaleuren schlimmstenfalls der rettende Sprung in den Straßengraben.

Dank der gestiegenen Anzahl der Elektro-Fahrräder ist die Rücksichtslosigkeit auf den Radwegen nun generationsübergreifend geworden . Mit kaum wahrnehmbaren Tretbewegungen erreicht man mit einem Pedelec ein Tempo, das bislang nur gut trainierten Radlern vorbehalten war. Ein schönes, befriedigendes Gefühl für all diejenigen, die bislang im Leben ständig überholt wurden. Doch - anstatt sich der neugewonnenen Mobilität zu erfreuen, scheucht man die langsameren Radweg-Nutzer zur Seite und schreckt auch nicht davor zurück, diese als lebende Slalomstangen zu missbrauchen.

Eigentlich war ich – und bin es auch noch – ein Befürworter der Elektro-Fahrräder. Akku und ein kleiner Elektromotor verleihen den in die Jahre gekommenen Radlern förmlich Flügel, so dass sie auch noch im hohen Alter ihre Lieblings-Ausflugsorte ansteuern können. Die Pedelecs sind somit Fluch und Segen zugleich – denn leider tragen sie erheblich dazu bei, dass es - in Anlehnung an den Titel eines US-Filmklassikers – am Wochenende wieder heißen wird „Auf dem Radweg ist die Hölle los“

Und wie sagte der englische Schriftsteller T.S. Eliot so treffend: „Die Hölle, das sind wir selbst"
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
1.627
Krohn Jürgen aus Braunsbedra | 05.11.2014 | 20:51  
54.248
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 06.11.2014 | 00:38  
15.369
Hans gg. aus Sehnde | 26.02.2016 | 08:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.