Axel Pütter "15 Morde" : Die Vorstellung eines Buches der besonderen Art

15 Morde, Cover (Foto: RORORO)
Herne: Polizei | Axel Pütter "15 Morde" die Besprechung eines Buches der besonderen Art

Nur der Täter war näher dran….

So hätte Titel oder Untertitel von Axel Pütter´s „15 Morde“ lauten können.
Pütter schildert in seinem Buch fünfzehn besonders prägnante Fälle aus zwei Jahrzehnten Ermittlungsarbeit in einer Bochumer Mordkommission.

Das Buch ist voller Spannung und nicht nur empfindsame Gemüter wünschen sich wohl an mancher Stelle es wäre alles nur Fiktion und nicht die Wiedergabe einer wirklich geschehenen Tat.

Es werden in dem Buch die Empfindungen und Entdeckungen der Ermittler vor Ort und der Umgang mit den Tatverdächtigen eindrucksvoll dargestellt.


Manches erscheint einem als eifriger Fernseh - Krimizuschauer dann doch etwas unwirklich.

Da läuft der Chef der Mordkommission mit einer Zigarette in der Hand den Gang der Dienststelle auf und ab, während zwei Tatverdächtige von den Mitarbeitern seiner Mordkommission einzeln in verschlossenen Zimmern verhört werden. Im Unterschied zum vom Fersehzuschauer gewohnten, gibt es nicht das Zimmer mit der nur von außen durchsichtigen Scheibe, wo der Chef durchschaut und beizeiten in das Gespräch eingreift.

Hier wird Wert auf eine gewisse „Vertrautheit“ zwischen Vernehmer und Verdächtigen gelegt

und jeder Dazukommende würde dies wohl zerstören.
Es scheint , als wüssten die Vernehmer nach Tatortbesichtigung, Vernehmung und weiteren Ermittlungen mehr über die Tat, als mancher Täter. Denn bei diesem setzen Wohl oft gewisse Verdrängungsmechanismen ein, um Weiterleben zu können.

Der beim Bürger prägnanteste Fall ist wohl der Fall des „Satanistenpärchens“

aus Witten, die einen Bekannten auf widerlichste Art heimtückisch abschlachteten.
Ein wirklich lesenswertes Buch, von dem man sich eine Fortsetzung mit weiteren „Untaten“ und deren Aufbereitung wünscht..

Im Unterschied zu Fersehkrimis erfährt man hier wirklich auch die Nachbereitung der Tat bis zum Urteil und damit findet die Sache einen wirklichen Abschluss.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.