Vorstand des SV Wilkenburg bleibt unverändert zusammen

Pressesprecher Martin Volkwein, Präsident Klaus-Dieter Saul und Schrift- und Sozialwart Manfred Nowacki (von links) gehören weitere zwei Jahre dem Vorstand des SV Wilkenburg an.
 
Präsident Klaus-Dieter Saul, Bärbel Schepelmann und Heinrich Augsten (von links) wurden für 40-jährige Mitgliedschaft im SV Wilkenburg geehrt
Hemmingen: Vereinsgaststätte SV Wilkenburg | Der Vorstand des SV Wilkenburg genießt auch weiterhin das uneingeschränkte Vertrauen seiner Vereinsmitglieder. Bei der Jahreshauptversammlung des Vereins am Freitag Abend wurden Präsident Klaus-Dieter Saul (60), Schrift- und Sozialwart Manfred Nowacki (81), Frauenwartin Gesine Seib (46) und Pressesprecher Martin Volkwein (55), von den Anwesenden, darunter auch Bürgermeister Claus-Dieter Schacht-Gaida, Hans-Günter Mieth (Ehrenortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Wilkenburg) und der stellvertretende Ortsbrandmeister Benjamin Saul, für weitere 2 Jahre einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Auch Ulrich Grimpe (60), Reinhold llten (75) und Hans-Günter Mieth (76) gehören weiterhin dem Ehrenrat an. Zu neuen Kassenprüfern wurden mit Lasse Hansemann (27), Stephan Manke (35), Dennis Ulrich (28) und Ben Weitemeier (28) gleich 4 Mitglieder der Fußballsparte gewählt.

In seinem Rechenschaftsbericht hob der 1. Vorsitzende Klaus-Dieter Saul hervor, dass der SV Wilkenburg zum 01.01.2016 über 424 Mitglieder verfügt, die aus dem Sportangebot Fitnessgymnastik für Frühaufsteher, Fußball, Jedermannsport, Life Kinetik, Orientalischer Tanz, Power-Fitness, Tanzen, Tischtennis und Wirbelsäulengymnastik das für sie zutreffende Sportangebot auswählen können. Damit ist immerhin fast jede(r) zweite Einwohner(in) Wilkenburgs Mitglied im Sportverein. Stolz kann der Verein außerdem noch immer auf seine Sportanlage sein, die seit Jahren in den Sommermonaten Trainingslager der Fußball-A-Junioren des Bundesligisten Hannover 96 ist. Highlight war im vergangenen Jahr die Mit-Organisation eines Benefiz-Fußballspiels zugunsten des Hauses „Schutzengel“ des Vereins Mukoviszidose e.V., nach dem Organisator Jürgen Prange, Ex-Profi bei Hannover 96, Präsident Klaus-Dieter Saul und Pressesprecher Martin Volkwein der Einrichtung wenige Tage später einen Besuch abstatteten und einen Scheck über den Erlös der Veranstaltung überreichten.

Herausragende Ergebnisse erzielte nach dem Bericht von Spartenleiter Michael Rabe die Tischtennissparte, die in dieser Saison mit einer vom Nachbarn Sportliche Vereinigung Laatzen komplett nach Wilkenburg gewechselten Damenmannschaft und zwei Herrenmannschaften am Punktspielbetrieb teilnimmt. Die Damen führen die Tabelle der Damen-Kreisliga Staffel 2 unangefochten mit 22-0 Punkten an und errangen pünktlich zur Jahreshauptversammlung durch einen 7:0-Auswärtssieg beim TTC Vinnhorst II die Meisterschaft in ihrer Staffel. Außerdem stehen die Damen auch noch im Viertelfinale des Regionspokals und erwarten am Mittwoch, 13.04.2016, um 20.00 Uhr in eigener Halle den TTC Arpke II. Die beiden Herrenmannschaften belegen in der 1. Bzw. 2. Kreisklasse Staffel 7 jeweils den 4. Tabellenplatz und hoffen, mit ein wenig Ballglück noch in den Kampf um die Tabellenspitze eingreifen zu können. Die Fußballsparte nimmt mit 4 Herrenmannschaften am Spielbetrieb teil. Die 1. Herrenmannschaft belegt derzeit den 7. Tabellenplatz und hat außerdem im Kreispokal das Halbfinale erreicht. Zum Spiel beim TSV Dollbergen am Mittwoch, 16.03.2016, um 18.30 Uhr setzt der Verein einen Fanbus ein, der um 16.45 Uhr vom Parkplatz der Sportanlage abfährt. Die Fußballjugend nimmt nach dem Bericht von Jugendleiter Andreas Müller derzeit mit 6 Jugendmannschaften (1 A-Junioren, 2 D-Junioren, 2 E-Junioren und 1 F-Junioren) am Spielbetrieb teil. Ein besonderes Erlebnis war für die Kinder und Jugendlichen im August der Besucht der „Karsten-Surmann-Fußballschule“, die auch in diesem Jahr wieder vom 17.- 19.06.2016 in Wilkenburg zu Gast sein wird. Die Spieler der A-Junioren werden langsam an den Herrenbereich herangeführt und haben bereits Einsatzzeiten in den beiden Herrenteams erhalten. Am Samstag, 04.06.2016, ist der SV Wilkenburg Ausrichter der diesjährigen Hemminger Jugendfußball-Stadtmeisterschaft. Dieser Termin ist für alle Herrenspieler des Vereins ein Pflichttermin, damit sich die Wilkenburger Jugendtrainer an diesem Tag ganz auf ihre Mannschaften konzentrieren können.

Im Rahmen der Ehrungen wurden Jan Becker, Tim Kobe und Markus Schäfer für 25 Jahre, Heinrich Augsten, Achim Niemeyer, Klaus-Dieter Saul, Sonja Schanze und Bärbel Schepelmann für 40 Jahre und Klaus Wenneker sogar für 60 Jahre Vereinszugehörigkeit zum SV Wilkenburg geehrt.

Aus steuerlichen Gründen war eine Änderung der Vereinssatzung erforderlich geworden, die Präsident Klaus-Dieter Saul der Versammlung fachkundig erläuterte. Es handele sich aber lediglich um redaktionelle Änderung. Die Versammlung stimmte der Änderung einstimmig zu.

Überraschung zum Schluss: die Jugendfußballer des Vereins können sich über eine Geldspende aus dem Überschuss des vereinsinternen Hallenfußballturniers am 24.01.2016 freuen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.