Übungsdienst Wohnungsbrand

Der Atemschutztrupp rettet den Dummy

Rauchentwicklung in einer Wohnung, 2. Obergeschoss, Personen im Gebäude.

Kurz und knapp wurden diese ersten Informationen an die Einsatzkräfte an dem ersten praktischen Übungsdienst des Jahres 2014 der Ortsfeuerwehr Hemmingen-Westerfeld weitergegeben.

Was sich dahinter verbirgt, konnten einige Anwohner in der Straße Köllnbrinkweg in Hemmingen beobachten.

Zur Vorbereitung der Übung wurde in einer Wohnung eine Nebelmaschine aufgestellt und Dummys verteilt. Woran die vorbereitenden Einsatzkräfte nicht gedacht hatten, waren die Rauchmelder, die in der Wohnung verteilt waren. Diese verrichteten Ihre Arbeit genau so, wie sie es sollten. Sie piepten während der gesamten Übung.

Nachdem die Einsatzkräfte den Übungsort erreicht hatten, wurde sofort ein Trupp unter schwerem Atemschutz mit der Wärmebildkamera zur Menschenrettung in das Gebäude geschickt. Nach kurzer Zeit konnte eine Person oder besser gesagt der Dummy, gefunden werden. Ein weiterer Dummy wurde auf dem Balkon der Wohnung lokalisiert.

Außerhalb des Gebäudes wurden die Einsatzkräfte zum Aufbauen einer Wasserversorgung, Ausleuchten der Einsatzstelle und Vornahme einer tragbaren Leiter zur Rettung der Person auf dem Balkon eingesetzt.

Ein weiterer Trupp wurde zur fiktiven Brandbekämpfung in das Gebäude geschickt. Dazu mussten Schläuche in das zweite Obergeschoss verlegt werden.

Auf der Rückseite des Gebäudes wurde der zweite Dummy über die tragbare Leiter gerettet.

Einige besorgte Anwohner der Straße nahmen Kontakt zu den Einsatzkräften auf und fragten, ob etwas passiert sei. Nach einer kurzen Erklärung der anwesenden Einsatzkräfte über den Übungsdienst zeigten die Anwohner Verständnis für die übenden Kräfte und fanden es überwiegend interessant, so ein Übungsszenario aus der Nähe zu sehen, ohne das eine Gefährdung davon ausgeht.

Nach rund einer Stunde war der Übungsdienst beendet. Mithilfe eines Lüfters wurde die Übungswohnung wieder vom Übungsnebel befreit und die Einsatzkräfte konnten den Übungsort wieder verlassen.

Die Ortsfeuerwehr Hemmingen-Westerfeld bedankt sich bei der Hausverwaltung für die Überlassung der Wohnung als Übungsobjekt und den Anwohnern für ihr Verständnis.

Leider kommt es nicht oft vor, dass der Feuerwehr ein Übungsobjekt zu Verfügung gestellt wird.
Die freiwillige Feuerwehr Hemmingen-Westerfeld ist immer auf der Suche nach Übungsobjekten.
Wenn auch Sie uns etwas zum Üben zur Verfügung stellen können, melden Sie sich bitte unter info(ät)ffhemmingen-westerfeld.de

www.ffhemmingen-westerfeld.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.