Kinderfeuerwehr-Olympiade 2014

"Autowettwickeln" Wer schafft es schneller das Auto ins Ziel zu "wickeln"?

Am Freitag, dem 18. Juli 2014 fand die Kinderfeuerwehr-Olympiade 2014 der Kinderfeuerwehren „K112 – Kids im Einsatz“ von der FF Hemmingen-Westerfeld und den „Deveser Löschmäusen“ von der FF Devese statt.

Bei herrlich warmen Temperaturen trafen sich die 18 Kinder der beiden Kinderfeuerwehren mit ihren Betreuern am Gerätehaus in Devese, um dort in gemischten Dreierteams im Rahmen des Sommerabschlusses sechs Aufgaben zu bewältigen.
Die einzelnen Disziplinen forderten einen hohen Teamgeist, denn keine der Aufgaben konnte alleine gelöst werden. Ein Punkt, welchen die Kinderfeuerwehrmitglieder auch später in den Jugendfeuerwehren oder in den Einsatzabteilungen wiederfinden werden.
Die sechs Disziplinen teilten sich auf in drei „trockene“ und drei „nasse“ Disziplinen, welche abwechselnd auf der Tagesplanung standen.

Zu den „trocknen“ Disziplinen zählten neben dem „Autowettwickeln“, in der schnellstmöglich ein Auto an einem Bindfaden durch Aufwickeln ins Ziel „gefahren“ werden mussten. Beim „Skifahren“ kam es auf Gleichgewichtkoordination und gleichzeitiges Fortbewegen an, um eine gute Zeit zu erreichen. Das letzte „trockene“ Spiel hatte es noch einmal in sich, denn beim „Schlauchgolf“ musste mit viel Geschick ein Golfball durch einen so genannten „C-Schlauch“ mit der Länge von 15m manövriert werden.

Die „nassen“ Disziplinen bracht bei den hohen Temperaturen natürlich noch mehr Spaß und Abkühlung.
Unter anderem musste bei dem Spiel „quetsch den Schwamm“ in einer bestimmten Zeit so viel Wasser wie möglich mit einem Tafelschwamm aus einem Behältnis in ein etwa 20m entferntes Behältnis transportiert werden. Auch bei dem Spiel „Wasserhelm“ musste Wasser über eine Strecke von 20m transportiert werden, diesmal allerdings nicht mit einem Tafelschwamm sondern mit einem Becher, der auf einem Helm angebracht wurde.
Highlight dieses Spiels war dass die beiden Ortsbrandmeister der Feuerwehren Hemmingen- Westerfeld (Thorsten Heitmann) und Devese (Friedrich Kollrodt) auch gegeneinander antraten, um das Wasser von A nach B zu bringen.

Das letzte Spiel des Abends „Feuerwehrspritzwand“ sah vor, dass eine Feuerattrappe aus Holz gelöscht werden musste.

Zwischen den Spielen gab es natürlich reichlich Zeit sich mit kalten Getränken und Wassereis zu erfrischen. Der Abend klang mit allen Eltern, Betreuern und Kindern bei Gegrilltem und spannenden Gesprächen aus.

Nähere Informationen zu den Kinderfeuerwehren finden sie im Internet unter:

Homepage Kinderfeuerwehr "K112 - Kids im Einsatz"

Homepage Kinderfeuerwehr "Deveser Löschmäuse"



Simon Oelker, Pressesprecher FF Hemmingen-Westerfeld
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Leine Nachrichten | Erschienen am 07.08.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.