Feuerwehrfreunde zu Gast in Harkenbleck

Die Interschutz zieht viele Gäste nach Hannover - aber auch nach Harkenbleck.
Wie viele andere Ortsfeuerwehren in der Umgebung hatte auch die Freiwillige Feuerwehr Harkenbleck am vergangenen Wochenende eine Feuerwehr aus einem anderen Bundesland zu Besuch. Anlass war die Weltleitmesse für das Feuerwehr- und Rettungswesen mit dem Namen „Interschutz – Der Rote Hahn“.

Und der angekündigte Besuch war von großer Freude – denn es waren die bereits bekannten Feuerwehrfreunde aus Hessen, genauer gesagt von der Feuerwehr Hasselroth-Neuenhaßlau, die das Harkenblecker Dorf aufsuchten.

Seit 2009 nimmt die Freiwillige Feuerwehr Harkenbleck an der alle zwei Jahre stattfindenden Olympiade der Sicherheits- und Rettungskräfte teil, die die Feuerwehr Neuenhaßlau ausrichtet. So begann die Freundschaft.

Im Rahmen der Interschutz reisten jetzt zum Gegenbesuch 10 Mitglieder aus Neuenhaßlau an. Am Freitagabend kamen die Gäste an, besuchten am Samstag die Interschutz und reisten am Sonntag wieder ab. Die gemeinsamen Mahlzeiten im Feuerwehrhaus Harkenbleck, insbesondere der Grillabend am Samstag, wurden genutzt, um Erfahrungen aus dem Feuerwehrwesen auszutauschen und die Kameradschaft über die Ländergrenzen hinweg zu pflegen.

Der Wehrführer aus Neuenhaßlau Volker Schießer überreichte als Dankeschön eine Holztafel mit Widmung und eine Fahne der Gemeinde Hasselroth an den Harkenblecker Ortsbrandmeister Alexander Specht. Dieser wiederrum überreichte dem Wehrführer aus Hessen eine Harkenblecker Fahne, sodass beide Feuerwehren nun im Besitz der Flagge der anderen Wehr sind und diese bei zukünftigen Treffen aufhängen können.

Das ist schon bald, denn bereits Mitte Juli reist die Feuerwehr Harkenbleck wieder nach Hessen, um wieder an der Olympiade der Sicherheits- und Rettungskräfte teilzunehmen.

Lennart Fieguth
Pressesprecher Ortsfeuerwehr Harkenbleck
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.