Feuerwehren aus Yvetot und Hemmingen-Westerfeld feiern 48 Jahre Freundschaft

Bergüßung
 
Auf der Messe Interschutz
Seit 1967 treffen sich die freiwilligen Feuerwehren aus Hemmingen-Westerfeld und Yvetot, Frankreich. Über 800 Kilometer liegen zwischen den Partnerstätten. Im zweijährigen Rhythmus wird sich abwechselnd in Deutschland oder Frankreich getroffen. Einen großen Anteil an der langjährigen Freundschaft hat dabei die Unterbringung in den Familien der Feuerwehrleute.

Normalerweise wird sich immer zum Himmelfahrtswochenende getroffen. Da in diesem Jahr auf dem Messegelände in Hannover die Feuerwehrmesse Interschutz stattfand, wurden die Gäste dazu eingeladen.

Nach einer herzlichen Begrüßung am Donnertag verbrachten die französischen Gäste den ersten Abend in ihren Gastfamilien.

Ausgeruht besuchten die beiden Partnerfeuerwehren dann am Freitag die Feuerwehrmesse. Dabei wurden viele Eindrücke gesammelt. Feuerwehrleute in ihrem Element. Interessante Vorführungen auf dem Gelände, viele Fahrzeuge und sämtliche Technik, die für den Feuerwehralltag in Frankreich und Deutschland benötigt werden, gab es reichhaltig zu sehen.

Nach einem ganzen Tag auf der Messe wurde im Gerätehaus in Hemmingen-Westerfeld zusammen gegrillt. Viel gab es über den Tag und natürlich auch der vergangenen zwei Jahre zu erzählen.

Weiter ging es am Samstag für einige mit einem selbst organisierten Programm oder mit dem Besuch des Flughafens Hannover, natürlich mit einem Abstecher zur Flughafenfeuerwehr. Am Nachmittag wurde zum ersten Mal in der Gesichte der Partnerschaft gegeneinander Fußball gespielt.

Dabei stand der Spaß am Spiel im Vordergrund. Das äußerte sich zum Beispiel darin, dass der übliche Trikottausch nicht am Ende des Spiels durchgeführt wurde, sondern mittendrin und französische und deutsche Feuerwehrleute plötzlich in einer Mannschaft spielten. Auch wurde es mit der Gesamtzahl der Spieler nicht so eng gesehen. So waren zeitweise deutlich mehr als 20 Aktive gleichzeitig auf dem Feld. Vereinbart waren in der Halle lediglich fünf Spieler pro Mannschaft.

Am Abend folgte der Höhepunkt des Wochenendes. In der Mensa der KGS Hemmingen fand die offizielle Feierstunde statt. Als Gäste konnte Ortsbrandmeister Thorsten Heitmann neben den Feuerwehrleuten aus Frankreich auch den stellvertretenden Bürgermeister Dr. Pages, den Vorsitzenden des Partnerschaftskomitees Hemmingen, Herr Berndt und den Hemminger Stadtbrandmeister Roland Frey begrüßen.

Nach dem Festessen war es an der Zeit, die Gastgeschenke auszutauschen. Zunächst musste aber der Sieger des Fußballspiels gekürt werden. Der Partnerschaftsbeauftrage der Feuerwehr Hemmingen-Westerfeld, Horst Marczinski überreichte schmunzelnd den Spielführern je einen Pokal. Einmal für den Zweitplatzierten aus Hemmingen-Westerfeld und einmal dem Vorletzten aus Yvetot.

Nach einer kurzen Rede des Chefs der freiwilligen Feuerwehr Yvetot, Francois Collemant und den beiden Partnerschaftsbeauftragen, übergaben die Gäste eine Holztafel mit allen französischen Dienstgraden an die Gastgeber. Für jeden Gast hatten die Hemminger Feuerwehrleute eine Fliese und eine Flasche Sekt mit einer Widmung zum Partnerschaftstreffen ausgegeben. Anschließend wurde noch zusammen bis in die Nacht gefeiert.

Am Sonntag ließen es Gastgeber und Gäste etwas ruhiger angehen. Eine Floßfahrt auf der Oker in Braunschweig, mit einem Zwischenhalt an der Strandbar Okercabana stand auf dem Programm. Freunden, die sich gut verstehen und speziell Feuerwehrleuten fällt immer etwas ein, um selbst einen ruhigen Tag mehr Würze zu verleihen. So wurde kurzerhand eine kleine Seeschlacht auf der Oker veranstaltet. Ein wenig feucht saßen Gastgeber und Gäste zum Abschluss dann bei Kaffee und Kuchen. Der Abend wurde dann wieder in den Gastfamilien verbracht.

Montagmorgen hieß es dann Abschied nehmen. In zwei Jahren sehen sich hoffentlich alle in Frankreich wieder. 50 Jahre Freundschaft stehen an, die Vorbereitungen in Yvetot laufen und die Feuerwehrleute aus Hemmingen-Westerfeld freuen sich auf dieses Ereignis.

Der Chef der Feuerwehr Yvetot sagte in seiner Rede, „Freundschaft wächst, wenn man sich besucht. Man lernt sich nur kennen, wenn man sich trifft" und genau das werden die Freunde beider Feuerwehren. Wie seit 48 Jahren bereits.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.