Einsatzkräfte werden beim Strahlrohrtraining Nass

Strahlrohrtraining
Nach einer langen Sommerpause übten die Ortsfeuerwehren Hemmingen-Westerfeld und Wilkenburg zusammen auf dem Bauhof Hemmingen.

Thema des Abends war das Strahlrohrtraining mit Hohlstrahlrohren.
Während bei normalen Mehrzweckstrahlrohren nur zwei Strahlbilder möglich sind, Voll- oder Sprühstrahl, kann bei einem Hohlstrahlrohr der Sprühwinkel stufenlos eingestellt werden.
Das Hauptmerkmal eines Hohlstrahlrohres ist die kleinere Tröpfchenbildung bei der Wasserabgabe. Kleinere Tröpfchen bedeuten eine größere Oberfläche und gleichzeitig eine höhere Kühlwirkung bei einem Feuer.
Zusätzlich kann die Wasserdurchflussmenge eingestellt werden. Dadurch wird ein größerer Wasserschaden bei Brandeinsätzen im Innenangriff vermieden.

Zunächst testeten die Einsatzkräfte die Einstellmöglichkeiten der Hohlstrahlrohre aus, bevor in Zweiertrupps das eigentliche Training folgte.
Dabei bewegten sich die Übenden im sogenannten Seitenkriechgang vorwärts.

Anschließend gaben sie einige Sprühstöße mit dem Holstrahlrohr ab.
Auf ein Kommando mussten sich die Trupps nach hinten fallen lassen und den Sprühstrahl des Hohlstrahlrohres breit einstellen und über sie richten. Diese Stellung schützt den vorgehenden Angriffstrupp vor einer plötzlichen Rauchgasdurchzündung in einem Brandraum. Dabei wurden natürlich die beteiligten Kameraden und die Ausbilder ordentlich Nass.

Parallel wurden die Kameradinnen und Kameraden in den Aufbau und Inbetriebnahme vom Dachstrahlrohr oder umgangssprachlich Dachwerfer des Tanklöschfahrzeuges eingewiesen.

Trotz nasser Einsatzkleidung hatten die Einsatzkräfte einen interessanten Übungsabend erlebt.

Wir suchen neue, aktive Mitglieder. Weitere Informationen unter www.ffhemmingen-westerfeld.de/wir-brauchen-dich
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Leine Nachrichten | Erschienen am 15.10.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.