Dieses Jahr werden Sanierungen vorgenommen

Jahreshauptversammlung 2015 der Freiwilligen Feuerwehr Hemmingen-Westerfeld.de

Am Samstag, den 24.01.2015 fand die erste Jahreshauptversammlung der freiwilligen Feuerwehr Hemmingen-Westerfeld unter dem neuen Ortsbrandmeister Thorsten Heitmann und seinem Stellvertreter Jan Menze statt.

Da das Gerätehaus in Hemmingen-Westerfeld inzwischen in die Jahre gekommen ist, werden dieses Jahr verschiedene Sanierungsmaßnahmen durchgeführt. Unter anderem werden die Toiletten erneuert und in diesem Zuge einer Geschlechtertrennung unterzogen.
Das Wehrkommando wird sich zu Gunsten der Jugendfeuerwehr von ihrem Büro während der Umbauphase trennen, somit hat die Jugendfeuerwehr wieder einen Raum für sich zu Verfügung, um Dienst- und Ausbildungsgegenstände unterzubringen. Auch der Saal, die Küche und der Windfang werden berücksichtig.

Zahlreiche Ehrungen und Beförderungen


Dieses Jahr wurden auch wieder zahlreiche Ehrungen und Beförderungen vorgenommen.
Eric Pahlke ehrte in seiner Funktion als Brandabschnittsleiter Horst Marczinski und Karl Stamme jeweils für 50 Jahre, sowie Frank Bethge und Fritz Reppin in Abwesenheit für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr.

Weiterhin wurde der Zugführer des 4. Zuges der Regionsfeuerwehrbereitschaft III Sven Baumgarte zum Oberbrandmeister befördert und hat somit als erste Zugführer diesen Dienstgrad inne.

Durch den Stadtbrandmeister Roland Frey wurden die Kameraden Simon Oelker und Jan-Patrick Lohmann zu Hauptfeuerwehrmännern, Oliver Genge zum 1. Hauptfeuerwehrmann, Philip Menze zum Oberlöschmeister sowie Frank Szalkau in Abwesenheit. Als letzte Beförderung des Tages wurde Ortsbrandmeister Thorsten Heitmann zum Brandmeister ernannt.

Wolfgang Lohmann, der vergangenes Jahr sein Amt als Kassierer der Wehr zur Verfügung stellte, erhielt durch den Ortsbrandmeister sowie durch seinen Stellvertreter Jan Menze ein Geschenk der Wehr.

Gäste und Vertreter der Stadt sprechen Grußworte aus


Sowohl der Bürgermeister als auch die Feuerschutzausschussvorsitzende Anette Wnendt lobten den Einsatz der Feuerwehr im Jahr 2014 und gingen hierbei noch einmal speziell auf das Starkregenereignis vom letzten August ein, bei dem über 314 Einsätze in weniger als 24 Stunden durch die komplette Stadtfeuerwehr Hemmingen mit Hilfe von Wehren aus Pattensen, Laatzen, Hannover sowie dem THW aus Springe abgearbeitet werden mussten. Weiterhin wünschten beide allen Feuerwehrleuten, dass sie gesund und wohlbehalten aus allen Einsätzen im Jahr 2015 wiederkommen.

Ortsbrandmeister Thorsten Heitmann lud nach Beendigung des offiziellen Teils alle Anwesenden zu einem gemeinsamen Essen und gemütlichen Stunden im Gerätehaus ein.

Weitere Informationen gibt es unter:

www.ffhemmingen-westerfeld.de



Simon Oelker, Pressesprecher FF Hemmingen-Westerfeld
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.