BMW steht in Flammen

13 Einsatzkräfte mit vier Fahrzeugen waren im Einsatz, um den PKW-Brand zu löschen.
PRESSEMITTEILUNG STADTFEUERWEHR HEMMINGEN, 22.03.2014

Am Sonnabend, den 22.03.2014 um 17:14 Uhr, wurde die Ortsfeuerwehr Hemmingen-Westerfeld zu einem PKW-Brand in die Max-von-Laue Straße gerufen.

Ein BMW 730D hatte Feuer gefangen, die Insassen konnten sich noch rechtzeitig unverletzt in Sicherheit bringen. Das Feuer breitete sich so schnell aus, dass der PKW vollständig ausbrannte und nicht mehr zu retten war. Drei Trupps unter schwerem Atemschutz löschten mit Wasser und Schaum aus zwei Rohren das Feuer. Um an alle Brandnester zu gelangen, mussten die Motorhaube mit einer Brechstange und der Kofferraum mit schwerem hydraulischen Gerät, dem Spreizer aus dem Rüstwagen, geöffnet werden.
Vierzig Minuten nach der Alarmierung konnte „Feuer aus“ gemeldet werden. Mit der Wärmebildkamera wurden noch mögliche weitere Brandnester abgesucht. Während des Feuers und bei der Bergung ist Öl ausgelaufen, welches im Anschluss noch mit Bindemitteln ab gestreut wurde.

Der Kriminaldauerdienst nahm noch vor Ort die Ermittlungen auf, sodass erst nach zwei Stunden der PKW abgeschleppt werden konnte und die Einsatzkräfte wieder einrücken konnte.
Während des Einsatzes wurde die Max-von-Laue Straße teilweise gesperrt.

Angaben zur Brandursache usw. werden seitens der Feuerwehr nicht gemacht.

Im Einsatz waren 13 Feuerwehrkräfte mit vier Fahrzeugen sowie der Einsatzstreifendienst der Polizei mit zwei Wagen und der Kriminaldauerdienst.

Bilder und Text:
Lennart Fieguth
Stellvertretender Stadtfeuerwehrsprecher
Freiwillige Feuerwehr Hemmingen
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.