Infostand zu den Gleichstromtrassen vor REWE in Heilsbronn

1
Nachdem am 11.04.2015 die Bürgerinitiative Gegenstromtrasse Heilsbronn vor dem Einkaufscenter Besenbeck in Neuendettelsau die Kunden über die HGÜs und die Einspruchsmöglichkeit gegen den 2. Entwurf des Netzentwicklungsplanes (NEP) informierte, wurde eine Woche später, am 18.04.15, die gleiche Aktion in Heilsbronn vor dem Einkaufscenter REWE durchgeführt. Hierbei wurden wir tatkräftig von Andrea und Jürgen von der BI Raitersaich unterstützt. Vielen Dank hierfür.
Es war wieder erstaunlich, welche Vielfalt an Meinungen bei den Menschen zu dem Thema Energiewende / Gleichstromtrasse vorherrscht. Es gab Leute, denen war es schlichtweg egal, woher der Strom kommt, andere waren für die Trassen, wieder andere hielten den Ausstieg aus der Atomkraft für einen Fehler. Der überwiegende Teil der angesprochenen Menschen zeigte sich jedoch bei diesem Thema neugierig, interessiert und aufgeschlossen, so dass wieder eine stattliche Anzahl von 116 Unterschriften zusammen kam. Ein Teil der Menschen hatte sich mit dieser Thematik noch nicht beschäftigt, ein anderer Teil schien froh, mit ihrer Unterschrift endlich etwas gegen die geplanten Trassen unternehmen zu können. Wieder andere waren überrascht, dass es erneut notwendig war, Stellung zu beziehen. Eine nicht geringe Anzahl an Leuten nahmen sich die vorliegenden Info-Materialien mit nach Hause, um sich einzulesen und die Möglichkeit zu nutzen, auf der Internetseite des Aktionsbündnisses, http://www.stromautobahn.de/konsultation, die Stellungnahme abzugeben. Dort ist eine Briefvorlage eingestellt, die man individuell mit den eigenen Adressdaten bestücken kann. Außerdem kann man entweder eigene Argumente gegen den 2. Entwurf des NEP eingeben oder voreingestellte Textbausteine auswählen.
Bei zumeist sonnigem Wetter eine alles in allem gelungene Aktion.
1 1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.