Am Freitag den 22.November 1963 wurde John F.Kennedy ermordet

Die ganze Welt ist bestützt über das Attentat,dem gestern abend der 35.Präsident der USA John F.Kennedy zum Opfer fiel.Auf der Fahrt durch die Stadt Dallas im USA-Staat Texas wurde er durch einen Gewehrschuß im Wagen ermordet.Noch bei Bewußtsein wurden er und der Gouverneur von Texas,Connally,der lebensgefährlich verletzt wurde,in das nächste Krankenhaus gefahren.Dort erlag der Präsident John F. Kennedy kurz darauf den schweren Kopfverletzungen.
Vizepräsident Johnson,der nach der Verfassung nun das Präsidentenamt übernimmt,war Zeuge des Mordanschlages.Die Welt nahm auf ewig Abschied von
John F.Kennedy,dem 35.Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika,der bei
strahlendem Sonnenschein auf dem Nationalfriedhof in Arlington beigesetzt wurde.Sein tragischer Tod hatte die größte Versammlung politischer Persöhnlichkeiten-Kaiser,Könige,Staatspräsidenten,Regierungschefs,Minister,
und Würdenträger zusammengeführt,die jemals einen toten Staatsmann ehrten.
Ihre Anwesenheit war ein Beweis der hohen Achtung für den Menschen und
Politiker,die alle nationalen,religiösen und ideologischen Differenzen beiseiteschob.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.