Unterkunft für 20 Verwundete Soldaten im 1.Weltkrieg.

Das Rote Kreuz hatte schon im 1.Weltkrieg Eiserne Feldbettstellen aufgebaut um
die Verwundeten Soldaten zu Behandeln und zu Pflegen.Schon in den ersten
Kriegstagen kamen Soldaten ums Leben,wurden verwundet und verstümmelt.Die Zahl der Verletzten Soldaten stellt die Krankenhäuser vor große Herausforderungen.Ohne sichtbare Wunden und doch zutiefst verletzt kehrten
Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg zurück.Sie litten unter Symptomen,wie dem
"Kriegszittern".Es war die Geburtsstunde der Forschung zur Posttrammatischen
Belastungsstörung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.