E-Juniorinnen des FC Merkur zeigen Charakter und drehen das Heimspiel gegen die JSG Ahlsburg

FC Merkur Hattorf bei einem vorausgegangenen Spiel

Hattorf. Auch das zweite Aufeinandertreffen des FC Merkur mit der JSG Ahlsburg konnten die Hattorferinnen für sich entscheiden.
Dabei sah es anfangs stark nach der ersten Saisonniederlage aus: Der FCM verschlief die Anfangsphase, besonders die Defensivabteilung wirkte noch nicht so, als sei sie im Spiel angekommen. Das nutzten die Gäste sehr effizient durch zwei Kontertore aus und führten bereits nach 9 Minuten mit 0:2.
Dann aber stabilisierte sich das Spiel der Hattorferinnen und Lisanne Harenberg gelang es, mit einem Doppelpack (12./14.) das Spiel wieder offen zu gestalten.
Was sich dann entwickelte, war ein echter Fight zweier Teams auf Augenhöhe. Der sehr körperbetonten, teils grenzwertigen Spielweise der Ahlsburgerinnen setzten die Merkurianerinnen schnelle Spielzüge entgegen. Beide Teams hatten in der Phase vor und nach der Halbzeitpause etliche Torchancen konnten diese aber nicht in Tore ummünzen.
Gegen Ende der Partie drehten die Hattorferinnen noch einmal auf, bündelten ihre Kräfte und erzeugten mehr Druck auf das gegnerische Tor. Bei den Gästen schienen auch ein wenig die Kräfte zu schwinden, was sie aber keineswegs ungefährlich werden ließ.
In der 41. Minute erzielte Luisa Jackisch die 3:2-Führung für den FCM. Kurz darauf hatten die Gäste noch eine Großchance, aber Hannah Brühne konnte auf der Linie klären. In der 43. Minute fiel dann die Entscheidung: eine scharf hereingetretene Flanke von Luisa wurde durch das Bein einer Ahlsburgerin ins eigene Tor abgefälscht.
Spielentscheidend in einer sehr ausgeglichenen Partie war der Siegeswille der Hattorferinnen, der großartige Kampfgeist und eine über weite Strecken des Spiels gut nach hinten arbeitende Sturmreihe.
Mit diesem Ergebnis hat der FC Merkur den nächsten wichtigen Sieg gegen einen Mitkonkurrenten in der oberen Tabellenhälfte eingefahren und gegen den Verfolger FFC Renshausen vorgelegt. Die Hattorferinnen rangieren weiterhin auf Platz 1 und haben ihr nächstes Spiel am 30.05.2015 beim TSV Nesselröden.
Jetzt aber freuen sich die E-Juniorinnen zunächst einmal auf den 1. Hattorfer Pfingstcup, zu dem am Samstag um 11.00 Uhr auf dem Hattorfer Sportplatz angestoßen wird...

Fotos: Archiv Bernd Jackisch
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.