sinnlose Zerstörung

Hannover: HCH | Club-Haus HC Hannover
Schändlicher Vandalismus

Bilder von unglaublicher Brutalität fanden Vorstandsmitglieder bei der Begehung des vom HCH genutzten Clubhauses vor.
Mit Brachial-Gewalt verschafften sich unbekannte Täter Zugang des von Bauzäunen abgesperrten Areals des im Bau befindlichen Nachwuchs-Leistungszentrum von Hannover 96.
Leider ging der Umzug des HCH in die ehemaligen Geschäftsstellenräume von Hannover 96 nicht so zügig voran wie eigentlich vereinbart, da sie von Abteilungen des Vereins belegt sind. Darum musste die Einrichtung noch im alten HCH- Clubhaus verbleiben.
Die Bilder dieser nicht erklärlichen Zerstörungsorgie sprechen für sich, da bewusst dem HCH ein hoher materieller Schaden zugefügt wurde. Schränke, Tische und Stühle, sanitäre Einrichtungen sind ein Opfer der sinnlosen Zerstörungswut geworden. Es ist anzunehmen, dass es sich mehrere Täter an der Tat beteiligt haben.
Einen Verlust ihrer Sportgeräte beklagt auch die Cricketsparte des HCH. Da die Spieler ihre Ausrüstung selbst finanziert haben, ist diese Tat noch schändlicher, da der weitere Spielbetrieb des Cricket-Bundesligisten bis auf weiteres eingestellt werden muss.
Die Vereinsführung und die eingeschaltete Polizei rätseln über die Motivation der Täter, die, sollten sie erkannt sein, strafrechtlich belangt werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.