FirekidZ auf großer Tour

  Am vergangenen Pfingstwochenende erlebten die FirekidZ samt Betreuer eines der "Highlights" dieses Jahres. Für uns ging es auf Freizeit ins Rittergut in Evensen (Neustadt/Rbge).
Los ging es am Freitag um 16.00 Uhr mit insgesamt neun gutgelaunten Kindern. Dank der kurzen Anreise fiel die gewohnte Frage nach der Ankunftszeit schon mal weg. Ein Glück!
Nach Ankunft bezogen wir unser sehr rustikal gehaltenes Haus, den "Rosenstock". Auch über die Zimmereinteilung mussten wir uns keinen Kopf machen. Dank eines riesigen, gemeinsamen Schlafsaals, mit eigenen Bädern, hatten die Kids ihr Reich ganz für sich allein - was sich beim Schlafengehen noch als sehr förderlich erwiesen hat.

Um 19.00 wurde schließlich zu Tisch gebeten. Unser Gastwirt versorgte uns mit reichlich leckerer Pizza!
Anschließend gab es eine Führung über das Gut. Zu bestaunen gab es Hühner, Schafe, Damwild, Pferde, Katz und Hund sowie Meerschweinchen und Kaninchen. Womit die tierischen Bewohner dank der FirekidZ, das ganze Wochenende, mit ausreichend Streicheleinheiten versorgt waren!
Am Samstagmorgen ertönte nicht der Wecker sondern Pauke und Marschtrommel. Die Kinder fanden es lustig und prompt waren sie alle putzmunter.
Nach einem reichhaltigen Frühstück machten wir uns an unsere erste Aktion, bei der garantiert kein T-Shirt weiß blieb – weil wir sie färbten. Das Ergebnis waren einzigartige und verschiedenste Muster in den Farben, Rot, Blau und Hellblau.
Die Küchencrew der Betreuer zauberte zum Mittagstisch schließlich köstliche Spaghetti mit Tomaten- und Käse-Sahne-Sauce.
Am Nachmittag durften unsere Kinder dann einen tollen Ausblick genießen, als der Traktor samt Hänger mit uns zur großen Rundfahrt startete.
Wieder daheim, wartete ein leckeres Grillbuffet auf uns. Und Hunger und leere Mägen verstehen sich bekanntermaßen blendend!
Nach dem Essen ging es allerdings gleich raus: Marschieren üben. Damit auch die Kleinen beim nächsten Schützenausmarsch gut „auftreten“.
Entertainer Steven überraschte die Kinder anschließend mit einem lustigen Quiz und führte souverän durch den Spieleabend.
Dann hieß es Bettruhe. Allerdings nur für 30 Minuten, bis die Nachtwanderung auf die verschlafenen Kinder wartete. Es ging raus aufs Feld! Nachdem zwischenzeitlich verschwundene Betreuer wiedergefunden waren, konnten die Kinder dann aber endgültig ins Bett gehen.
Der Sonntag begann mit gewohntem Weckappell und leckerem Frühstück. Highlight an diesem Tag allerdings war das Ritteressen. Gabel und Messer waren Fehlanzeige - dafür war das Rülpsen erlaubt - ganz zur Freude der Kinder. Das war eine Stimmung!
Serviert wurden Pellkartoffeln, Rotkohl, Hähnchenkeulen und Brot mit Schmalz und Kräuterbutter. Außerdem konnten sich die Kinder als Ritter ausprobieren und einmal am eigenen Leib erfahren wie schwer so ein echtes Schwert eigentlich ist.
Abschließend saßen wir abends in gemütlicher Runde am Lagerfeuer. Dazu konnten sich die Kinder leckeres Stockbrot machen, bevor es ins Bett ging.
Am Abreisetag ließen wir uns das Frühstück besonders schmecken, denn es war leider schon das Letzte. Anschließend wurden alle Sachen zusammengepackt so dass wir das Haus um 12:30 Uhr sauber und ordentlich verlassen konnten.
Wer jetzt dachte, dass es schon nach Hause geht, hatte sich aber geirrt. Ausnahmsweise bei etwas regnerischem Wetter machten wir uns nämlich auf den Weg zum Steinhuder Meer, wo wir die letzte Stunde Freizeit in Elektrobooten auf "offener See" verbrachten.
Nach einem finalen Eis für Kinder und Betreuer, traten wir den Rückweg nach Hannover an, wo die Eltern um ca. 16.30 Uhr, ihre Kinder wieder in die Arme schließen konnten!
Wir sagen Dankeschön an alle, denen wir den reibungslosen Ablauf dieser tollen Freizeit zu verdanken haben!!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.