endless summer in Hannover - Kunstblumenbeet der Künstlerin Michaela Hanemann

Kunstblumenbeet, Rathaus Hannover
Hannover: Atelier 3A | Wer Glück hatte konnte am Mittwoch den 30. Oktober eine Installation am Rathaus in Hannover bewundern. Die Künstlerin Michaela Hanemann hat dort ein riesiges Kunstblumenfeld erstellt. Das durch seine leuchtenden Sommerfarben, im absoluten Kontrast zum herbstlichen Panorama stehende Blumenbeet, wirkte nicht nur auf die vorbeikommenden Spaziergänger attraktiv.

Die Blütenkelche werden von Hanemann jeweils mit einer Zucker-und Rosenwassermischung gefüllt und somit Stück lebendiger. Das im August in Bonn im Rahmen eines Stipendiums begonne Projekt wird von der Künstlerin an wechselnden Orten weitergeführt.

Hanemann erforscht in dieser Arbeit die Grenze zwischen Natürlichkeit und Künstlichkeit. Die künstlichen Rose, die als Liebesbotschafter nach den Gesetzen der Ökonomie erschaffen wurde: "ist billig und hält ewig", wird durch die Präparation mit Zucker- und Rosenwasser wieder lebendig.
Als attraktiver Anziehungspunkt für Bienen ist sie Symbol für Erotik und sexuelle Anziehungskraft und wirft die Frage nach dem Warencharakter Mensch genauso auf, wie sie auf die Debatte der sozialen Verarmung unserer Gesellschaft anspielt.

Am Freitag den 01.11. wurde die Ausstellung "spontane Nature" in Bonn eröffnet. Im Vorgarten der Galerie legte die Künstlerin ein Beet an, das diesmal sogar betreten werden konnte.

Hannoveraner haben die Chance die Künstlerin am Sonntag den 03. November von 11 bis 18 Uhr in ihrem Atelier in der Podbielskistraße 3A persönlich anzutreffen. Dort wird es neben weiteren Arbeiten eine ausführliche Projektdokumentation geben. Wenn das Wetter es zuläßt, wird Sie gegen 10 Uhr ein weiteres Blumenbeet an der Eilenriede aufbauen.

Eine Dokumentation des Projektes ist auf www.michaelahanemann.de zu finden.
1 2
1
1
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.