Winterliche Eindrücke am Maschsee

Winterliche Szenen am Maschsee.
Hannover: Südstadt | Nach dem milden Start ins neue Jahr 2014 ist Väterchen Frost doch noch nach Hannover gekommen. Schnee, Eis und Kälte haben die Stadt im Griff. Aber die Luft ist schön und ein Wintersparziergang am Maschsee macht trotz tiefer Temperaturen Spaß - vorausgesetzt, man hat sich winterdick in warme Stoffe eingemümmelt. Eine Schneedecke lässt alles gleich ganz anders ausschauen. Da ist es gut, wenn der Fotoapparat dabei ist. So lassen sich nebenbei ein paar winterliche Impressionen einfangen. Dabei sollte der Belichtungsautomatik nicht vorbehaltslos vertraut werden. Die Kamera ist auf ein 18% Grau geeicht und deshalb bemüht, den weißen Schneemantel entsprechend dunkel zu trimmen.. Eine leichte Korrektur ist da meistens angebracht, doch Vorsicht: der Schnee sollte auch nicht so einer rein weißen konturlosen Fläche werden. Auch wichtig: Das schicke fotografische Gerät trage möglichst dich am Körper, etwa in eine Innentasche. Denn die Akkus und Batterien der Kamera mögen die Kälte oft gar nicht und machen dann gerne auch einmal schlapp. Ärgerlich, wenn deshalb ein tolles Motiv verpasst wird.
2
2
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
8.980
Dieter Humberg aus Bad Kösen | 26.01.2014 | 17:04  
12.832
Jens Schade aus Hannover-Döhren-Wülfel-Mittelfeld | 26.01.2014 | 17:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.