Ludwig-Windthorst-Schule erneut als „Sportfreundliche Schule“ ausgezeichnet

Wann? 28.01.2015 12:00 Uhr

Wo? Ludwig-Windthorst-Schule, Altenbekener Damm 81, 30173 Hannover DE
Hannover: Ludwig-Windthorst-Schule | Die Ludwig-Windthorst-Schule wird nun schon zum zweiten Mal nach 2010 offiziell mit dem niedersächsischen Zertifikat „Sportfreundliche Schule“ ausgezeichnet. Das Niedersächsische Kultusministerium und der Landessportbund Niedersachsen würdigen damit das umfangreiche und nachhaltige Angebot der Schule.
Mit der Landesauszeichnung „Sportfreundliche Schule“ möchten der LandesSportBund Niedersachsen und das Niedersächsische Kultusministerium für ein sportfreundliches Klima an den Schulen werben und die Arbeit der Schulleitung, der Lehrkräfte sowie aller Personen, die sich in einer Schule für Sportlichkeit und Fitness der Kinder und Jugendlichen einsetzen, würdigen

Für die Vergabe dieser Auszeichnung sind unterschiedliche Kriterien erforderlich. So nimmt die Ludwig-Windthorst-Schule regelmäßig an Schulwettkämpfen (Bundesjugendspiele, Jugend trainiert für Olympia,…) und Turnieren teil. Schwimmunterricht steht im Stundenplan für alle Schüler im 6. und 8. Jahrgang, außerdem können Schüler am Schwimmförder- und Sportförderunterricht teilnehmen. Zum Angebot der Schule gehören eine Schwimm- und Wasserball-AG ; sie erfreut sich großer Beliebtheit bei den Schülern. Mehrere von ihnen haben sich jetzt Schwimm- und Wasserballvereinen in den einzelnen Stadtteilen angeschlossen. Die Wasserball AG unterstützte zum Jahresende 2013 die Organisatoren der 2. Special Olympics Landesspiele in Hannover. Special Olympics Deutschland (SOD) ist die deutsche Organisation der weltweit größten, vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) offiziell anerkannten Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung. Im Jahre 2014 organisierte die LWS In Kooperation mit dem Landesschwimmverband Niedersachsen (Nds. LSN) zum ersten Mal ein Wasserballturnier für Grundschulen, das im Sommer 2015 erneut stattfinden wird. Im Sommer übt eine Surf-AG auf dem nahe gelegenen Maschsee.
Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 7 und 8 werden in der Realschule je zwei unterschiedliche Wahlpflichtkurse im Bereich Sport angeboten. Seit der Einführung des Ganztagsbereiches im Jahr 2013 finden für die Klassen 5 und 6 an allen Nachmittagen Sport-AG’s statt.
Im Jahre 2014 wurde die LWS in eine Oberschule mit gymnasialem Angebot umgewandelt. In den Klassen 5 werden die Schüler in „Neigungsklassen“ unterrichtet; im 5. Jahrgang lernen neben der Band-, der Kunst-/Theater, zwei Forscherklassen auch zwei Sportklassen.
Einmal im Jahr organisiert die Fachkonferenz Sport den „LuWiCup“, ein Fußballturnier, an dem Mannschaften aus dem Bistum Hildesheim und der Südstadt teilnehmen. Der nächste Termin ist der 17. Februar 2015. Im Jahre 2006 war die Ludwig-Windthorst-Schule die einzige WM-Schule aus Hannover.

Außerdem verfügt die Schule über eine große neue Sporthalle, die auch aufgeteilt werden kann, sowie eine kleine zweite Turnhalle. In den großen Pausen wird eine „aktive Pause“ angeboten, Spielgeräte stehen zur Verfügung.
Für die Pause gibt es ein gesundes Verpflegungs- und Getränkeangebot, in der Schule selbst findet eine Auseinandersetzung mit dem Thema Ernährung, Sport und Gesundheit im Unterricht und in Projekten statt.

Das nächste größere Projekt wird die Unterstützung und Mitarbeit beim Bistumslauf rund um den Maschsee sein. Im Rahmen des Bistumsjubiläums der Diözese findet dort ein großer Rundlauf statt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.